Orbe: Fussgängerin auf Bahnübergang von Zug erfasst und tödlich verletzt [aktualisiert]

Dieser Artikel wurde ursprünglich am 28. August 2021 veröffentlicht.

Am Dienstag, 24. August 2021 wurde an der Strasse nach Chavornay in Orbe eine 20-jährige Frau aus der Region, um 7:24 Uhr, von einem Güterzug erfasst und dabei tödlich verletzt. Der Güterzug überquerte die Strasse auf einem mit Lichtsignalen gesicherten Bahnübergang.

Der Unfall ereignete sich an der Longeraie-Kreuzung, wo Gleise von den beidseitigen Industriegebieten kommend die Strasse kreuzen. Die Absicherung des Übergangs erfolgt mit Lichtsignalen. Aus einem Grund, den die Ermittlungen noch klären müssen, überquerte eine 20-jährige Schweizerin aus der Region die Strasse, obwohl die Lichtsignalanlage auf Rot stand. Sie bemerkte nicht, dass ein Güterzug aus dem Industriegebiet kam, welcher die Strasse überquerte und wurde von der TRAVYS-Lokomotive Am 842 705 erfasst.

Der zuständige Staatsanwalt leitete eine Untersuchung ein, um die genauen Umstände des Unfalls zu ermitteln. Die Ermittlungen wurden den Spezialisten der Verkehrsabteilung der Waadtländer Gendarmerie übergeben. Die Strasse wurde für die Dauer der Unfallaufnahme für den Verkehr gesperrt.

Im Einsatz standen sechs Gendarmeriepatrouillen, zwei Patrouillen der Waadtländer Polizei und eine Ambulanz.


Links

Meinung

Eigene Meinung zum Thema?

Text-QuellePolice VD / SUST
Redaktionhttps://www.bahnonline.ch
Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

respond

Kommentare

Kommentar schreiben

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Shop Bahnonline.ch
Bahnsachen zu günstigen Preisen.

ANSEHEN >

In Verbindung bleiben

Folgen Sie uns auf Social-Media.

Ähnliche Artikel