AG: Regierungsrat beantragt dem Grossen Rat einen Verpflichtungskredit für den Doppelspur-Ausbau der S17 in Dietikon

Der Doppelspur-Ausbau in Dietikon betrifft den im Kanton Zürich liegenden Streckenabschnitt der Aargau Verkehr AG (Bremgarten-Dietikon-Bahn). Der Ausbau ist für den Kanton Aargau wichtig, um die Pünktlichkeit und die Anschlusssicherheit zur S-Bahn in Dietikon zu verbessern sowie um gefährliche Situationen im Mischbetrieb von Bahn und motorisiertem Individualverkehr zu eliminieren.

Die S-Bahn-Linie S17 Wohlen–Bremgarten–Dietikon ist massgebend für die öV-Anbindung des ländlichen Zentrums Bremgarten und des urbanen Entwicklungsraums Mutschellen an Zürich. Beim Doppelspur-Ausbau in Dietikon handelt sich um ein kombiniertes Bahn- und Strassenprojekt des Kantons Zürich, an das der Kanton Aargau beim Bahnausbau beitragspflichtig ist. Dementsprechend beantragt der Regierungsrat dem Grossen Rat einen Verpflichtungskredit für einen einmaligen Bruttoaufwand von 11,85 Millionen Franken. Der Bund hat seine Mitfinanzierung im Rahmen des Agglomerationsprogramms Limmattal 2. Generation bereits beschlossen. Die Realisierung ist für den Zeitraum 2022 bis 2025 geplant.

Links

Meinung

Eigene Meinung zum Thema?

Redaktionhttps://www.bahnonline.ch
Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

respond

Kommentare

Kommentar schreiben

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Shop Bahnonline.ch
Bahnsachen zu günstigen Preisen.

ANSEHEN >

In Verbindung bleiben

Folgen Sie uns auf Social-Media.

Ähnliche Artikel