Während Sanierung verkehren Personenzüge mehrheitlich durch den Lötschberg-Basistunnel [aktualisiert]

Dieser Artikel wurde ursprünglich am 31. August 2020 veröffentlicht.

Um künftig Wasser- und Sandeintritte in den Lötschberg-Basistunnel zu verhindern, saniert die BLS die Schadstelle in der Oströhre. Die Hauptarbeiten begannen am Montag, 7. September und dauern bis Ende Januar 2021. Auch während der Bauarbeiten fahren die Personenzüge mehrheitlich durch den Basistunnel.

Am Montag, 7. September 2020 begann die BLS planmässig mit den Hauptarbeiten zur Sanierung des Wasserschadens in der Oströhre des Lötschberg-Basistunnels. Das Bundesamt für Verkehr hatte das entsprechende Plangenehmigungsgesuch bewilligt. An der Schadstelle bricht die BLS neben der Tunnelröhre eine Kaverne aus und installiert in diesen Hohlraum ein Absetzbecken mit einem Fassungsvermögen von über 2000 Kubikmetern. Das Bergwasser fliesst in dieses Absetzbecken, Sand setzt sich ab und das gereinigte Bergwasser wird zum Portal Raron abgeleitet. Angesammelter Sand kann so während der regulären Unterhaltsschichten im Lötschberg-Basistunnel mit Bahnwagen aus dem Tunnel transportiert werden. Die Sanierungsarbeiten dauern bis Ende Januar 2021. Damit wird die BLS die Schadstelle vor der Schneeschmelze im Frühling gesichert haben; künftige Wasser- und Sandeintritte in den Fahrbahnbereich können verhindert werden.

Über Weihnachten und Neujahr verkehren die Züge ohne Einschränkungen

Die Oströhre des Tunnels wird für die Sanierungsarbeiten zwei Mal in Folge gesperrt, der Bahnverkehr wird in dieser Zeit einspurig durch die Weströhre geführt. Die erste Sperrung dauert vom 7. September bis zum 23. Dezember 2020. Für Abschlussarbeiten sperrt die BLS die Oströhre erneut wochentags zwischen dem 11. bis zum 29. Januar 2021. Dank des gestaffelten Bauprogramms verkehren die Personenzüge während der Weihnachts- und Wintersportzeit ohne Einschränkungen.

Trotz der Sperrungen der Oströhre fahren nahezu alle Personenzüge fahrplanmässig durch den Lötschberg-Basistunnel. Der Intercity Brig – Basel SBB verkehrt meistens über die Bergstrecke, wodurch sich die Reisezeit verlängert. Einzelne Züge zwischen Brig – Spiez fallen aus. Die BLS bittet die Reisenden, den aktualisierten Online-Fahrplan zu konsultieren. Die Güterzüge verkehren mehrheitlich über die Lötschberg-Bergstrecke oder werden via Gotthard umgeleitet.

IC 1080 Brig - Basel SBB
Die SBB Re 460 069 mit einem IC 6 am 9. September 2020 auf dem Kanderviadukt. / Quelle: Flickr, Roger Gerber
IC 1076 Brig - Basel SBB
Der aufgrund von Sanierungsarbeiten im Lötschberg-Basistunnel über die Bergstrecke umgeleitete IC 6 1076 Brig – Basel SBB am 8. September 2020 bei Lalden. Quelle: Flickr, Roger Gerber

Links

Text-QuelleBLS
Redaktionhttps://www.bahnonline.ch
Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

In Verbindung bleiben

Folgen Sie uns auf Social-Media.

Ähnliche Artikel