SBB erwartet Rekordjahr im Eventverkehr [aktualisiert]

Dieser Artikel wurde ursprünglich am 24. Mai 2022 veröffentlicht.

Was haben Metallica-Fans, Pfadis und Anhänger des «Hosenlupf» gemeinsam? Für sie alle stellt die SBB in diesem Sommer mehr als 700 Extrazüge für eine staufreie und nachhaltige An- und Rückreise bereit. Mit 13 Grosskonzerten, 16 Openairs und zahlreichen Grossanlässen wird 2022 zum Rekordjahr für die SBB.

Nach zweijähriger, pandemiebedingter Pause wird die Schweiz im Sommer 2022 wieder zur Festhütte. Die SBB begleitet vier Grossanlässe, 13 Stadionkonzerte und rund 250 weitere Events mit Extrazügen und verlängerten Regelzügen und bringt die Besucherinnen und Besucher bequem und nachhaltig hin und zurück. Diese Anzahl an Events macht 2022 zum Rekordjahr für die SBB – und zu einer grossen Herausforderung. Für den Eventsommer leisten zahlreiche Lokführerinnen und Lokführer, Kundenbegleiterinnen und -begleiter sowie Kundenbetreuerinnen und -betreuer Sondereinsätze.

Für einige Events bestehen Kombi-Angebote für die An- und Rückreise mit dem ÖV und das Ticket für den Event. Informationen zu den Angeboten und zu den Extrazügen sind unter www.sbb.ch/events verfügbar.

Eventverkehr Bahnhof Zuerich Stadelhofen_SBB CFF FFS
Reisende nach einer Veranstaltung am Bahnhof Zürich Stadelhofen. / Quelle: SBB CFF FFS

Extrazüge für Grosskonzerte und Festivals

Der Eventsommer beginnt für die SBB mit einem Doppelkonzert von Rammstein am 30. und 31. Mai 2022 im Zürcher Letzigrund. Die SBB setzt an beiden Tagen fünf Extrazüge ein und verlängert diverse Regelzüge. Danach geht es nahtlos weiter mit Konzerten von Elton John, Imagine Dragons, Metallica, Ed Sheeran und vielen mehr. Insgesamt stehen in diesem Sommer 13 Grosskonzerte auf der Agenda, für welche die SBB insgesamt 70 Extrazüge einplant.

Zahlreiche Extrazüge gibt es auch für weitere Grossevents wie das Greenfield Festival, das Openair Frauenfeld oder das Montreux Jazz Festival. Und auch die Love Mobiles der Street Parade rollen am 13. August wieder durch Zürichs Strassen – es werden rund eine Million Tanzbegeisterte erwartet.

Je 80 Extrazüge für das Pfadi-Bundeslager und das Schwing- und Älplerfest

Am 23. Juli reisen rund 20’000 Pfadis in ein zweiwöchiges Bundeslager nach Ulrichen im Goms. Während des Lagers werden rund 30’000 Pfadis pro Tag vor Ort sein. Das Bundeslager der Pfadibewegung Schweiz findet nur alle 14 Jahre statt. Die SBB ist – gemeinsam mit der Matterhorn Gotthard Bahn (MGB) und Postauto – Transportpartnerin des Lagers. Für die An- und Rückreise der Pfadis aus allen Regionen der Schweiz wird die SBB 80 Extrazüge bis/ab Brig und Göschenen einsetzen. Für Auskünfte während der Reise werden insgesamt 800 Kundenbetreuerinnen und -betreuer vor Ort sein.

Vom 26. bis 28. August duellieren sich dann «die Bösen» am Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest in Pratteln. Die An- und Rückreise mit dem ÖV ist für die Besitzer eines Arena-Tickets inbegriffen, insgesamt werden 300’000 Festbesucherinnen und -besucher erwartet. Die SBB bringt Reisende aus allen Regionen mit 80 Zusatzzügen ans Fest und zurück.

Mit dem Zug an die Berufsmeisterschaften und an die Unihockey-WM

Vom 7. bis 11. September werden rund 120’000 Schülerinnen und Schüler die Berufsmeisterschaften – die Swiss Skills – in Bern besuchen. Die SBB unterstützt dabei mit 30 Extrazügen. Den Saisonabschluss macht dann die Unihockey Weltmeisterschaft der Männer vom 5. bis 13. November in Zürich und Winterthur. Die SBB ist als Transport-Partnerin dabei und bringt die Zuschauerinnen und Zuschauer nachhaltig an die Unihockey-Spiele.

Online-Fahrplan im Voraus prüfen
Neben den Anlässen laufen in der ganzen Schweiz am Schienennetz Bau- und Unterhaltsarbeiten. Diese beanspruchen den Betrieb zusätzlich und haben teilweise Fahrplanänderungen zur Folge. Änderungen sind im Onlinefahrplan berücksichtigt. Reisende werden gebeten, vor der Reise den Onlinefahrplan unter www.sbb.ch oder in der SBB Mobile App zu konsultieren und ihre Verbindung zu prüfen.
Schweizer Bahnen feiern ihr 175-jähriges Bestehen
Die Schweizer Bahnen nehmen ihren 175. Geburtstag zum Anlass, sich an insgesamt fünf Festwochenenden mit Publikumsanlässen bei ihren Kundinnen und Kunden zu bedanken. Zu den Highlights gehören beispielsweise Tage der offenen Tür in Werkstätten, Führungen oder historische Fahrten. Dank der Jubiläumstageskarte ab 17.50 Franken (Preisbeispiel mit Halbtax, 2. Klasse) reisen Besucherinnen und Besucher klimafreundlich und bequem an.

– Weitere Informationen unter www.175-jahre.ch

Links

Meinung

Eigene Meinung zum Thema?

Text-QuelleSBB CFF FFS
Redaktionhttps://www.bahnonline.ch
Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

respond

Kommentare

Kommentar schreiben:

In Verbindung bleiben

Folgen Sie uns auf Social-Media.

Ähnliche Artikel