Knorr-Bremse auf der Innotrans 2022: Innovationstreiber mit überzeugenden Lösungen auf weltgrösster Schienenverkehrsmesse

Get into the Flow: Unter diesem Motto nimmt Knorr Bremse, Weltmarktführer für Bremssysteme und weitere Systeme für Schienen- und Nutzfahrzeuge, die Besucher der Innotrans 2022 mit auf eine Messetour voller innovativer, hochzuverlässiger, grüner und vernetzter Lösungen. Die Themenbereiche ergeben sich direkt aus den heutigen und künftigen Bedürfnissen seiner Kunden. Die Innotrans findet vom 20.-23.09.2022 in Berlin statt – der 1.000 m2 grosse Knorr-Bremse Stand befindet sich in der Halle 1.2 (Stand 250).

Dr. Jürgen Wilder, Mitglied des Vorstands der Knorr-Bremse AG und verantwortlich für die Division Systeme für Schienenfahrzeuge, betont die Lösungsorientiertheit des Innotrans-Auftritts, der klar aus den Kundenbedarfen resultiert:

«Wir wollen mit unseren Stakeholdern wie Fahrzeugbauern und Flottenbetreibern über derzeitige politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Herausforderungen für die Mobilität und den Schienentransport sprechen – und ihnen vor Ort unsere Lösungsansätze präsentieren. Das beinhaltet zum einen zukunftsweisende Innovationen wie für den digitalisierten und automatisierten Güterverkehr, aber ebenso viele sofort umsetzbare und greifbare Systemlösungen zu einer Stärkung des Schienenverkehrs und der Einlösung seines Zuverlässigkeitsversprechens.»

Knorr-Bremse bündelt auf dem Stand seine vernetzten Lösungen und Systeme in drei an wesentlichen Kunden- und Marktanforderungen ausgerichteten Lösungsräumen: Ecological Footprint, Traffic Flow und Train Operations and Maintenance. Als viertes Fokusthema präsentiert Knorr-Bremse seine Smart Solutions als übergeordneten Kreislauf, der alle anderen Themenfelder umspannt und neue Funktionen und Services ermöglicht. Hierbei versteht sich Knorr-Bremse als Enabler, der seine Kunden bei ihrer digitalen Transformation aktiv begleitet und unterstützt.

Ecological Footprint: Wie können Kunden wesentliche Beiträge für eine nachhaltige Schiene leisten – und den Fussabdruck ihrer Fahrzeuge verbessern? Nur mit konsequenter Reduzierung von Emissionen und Energieverbrauch kann der Schienenverkehr die Nachhaltigkeitserwartungen und -vorgaben erfüllen – und seine Stellung im Mobilitätsmix ausbauen. Knorr-Bremse bietet spezielle Lösungskonzepte wie integrierte und energieeffiziente Klimasysteme der clean[air] Familie für saubere und sichere Luft sowie green[air] mit signifikant GWP-reduzierten Kältemitteln (Global Warming Potential). Zugleich will Knorr-Bremse mit all seinen Produkten und Leistungen die optimierte Kreislaufwirtschaft unterstützen sowie eigene hohe Ansprüche an die Recyclingfähigkeit erfüllen.

Traffic Flow: Wie lassen sich Schienenkapazität und Passagierströme optimieren? Hebel sind eine hohe Fahrzeugverfügbarkeit und zeitlich reduzierte Zugabstände. Knorr-Bremse Technologien zahlen darauf bei bestehenden wie neuen Flotten ein. Unter anderem öffnet Knorr-Bremse dem digitalisierten Frachtverkehr mit seinem Digital Freight Train samt Digitaler Automatischer Kupplung (DAK), Automatisierungssystem und digitalen Services die Türen. Den Kern der «Evolution of Braking» bildet bei Knorr-Bremse zudem die elektromechanische Bremse (EM-Bremse), die das Bremssignal und -energie statt pneumatisch elektrisch per Brake-by-Wire überträgt, sowie die Bremssteuerungsfamilien Cube Control und Flex Control, die massgeschneiderte Bremssteuerungen für praktisch jede Triebzuganwendung ermöglichen. Auch die gezielte Weiterentwicklung bewährter Technologie zahlt auf die Transportkapazität ein. Unter anderem steht dafür das Türsteuerungssystem LIFEDrive der Knorr-Bremse Marke IFE. Durch separate Türantriebe ist auch beim Verklemmen einer Tür für anhaltendenden Passagierfluss gesorgt. Stau von Passagieren und Verzögerungen können so signifikant vermindert werden.

Train Operations and Maintenance: Wie können Effizienz und Prozesse im Flottenbetrieb verbessert werden? «Sustain, enhance, accelerate» – erhalten, verbessern, beschleunigen – bildet die Klammer des Angebots von Knorr-Bremse Rail Services. Das Portfolio umfasst eine Breite an Methoden und verfügbaren Lösungen, mit denen Betreiber Nachhaltigkeitsansprüche etwa durch Energiesparmaddnahmen erfüllen, die Flottenverfügbarkeit etwa durch Maddnahmen zur Absicherung des Betriebslebens ihrer Züge steigern sowie neue Effizienzniveaus etwa durch digitale Prozessoptimierungen und innovative Wartung von Zugsystemen erreichen können.

Smart Solutions & Applications: Erst smarte Applikationen machen das Schienenfahrzeug wirklich smart – damit der Ecological Footprint optimiert, der Traffic Flow dynamisiert oder die Train Operation & Maintenance auf ein neues Level gehoben werden kann. Mit seinen Smart Solutions versetzt Knorr-Bremse Hersteller und Betreiber in die Lage, sich ihre auf ihre Fahrzeuge und Flotten abgestimmte Application Landscape zu konfigurieren. Angefangen bei Applikationen rund um energieeffizientes Fahren, zustandsbasierte Wartung (Condition Based Maintenance), oder den Smart Billing Support für transparentes Energy Management. Angereichert mit Flotten- und Servicemanagement und intelligenten Internet-of ThingsDiensten (IoT). Zugleich investiert Knorr-Bremse in auf ihrem Gebiet führende Startups und Tech-Unternehmen aus den Bereichen Sensorik, Connectivity und Big Data, um durch Digitalisierung und Automatisierung die Sicherheit, Verfügbarkeit und Effizienz im Bahnbetrieb weiter zu erhöhen.

Treffpunkt bei Knorr-Bremse: Haupthalle 1.2, Stand 250

Die Knorr-Bremse Gruppe vereint auf ihrem Stand der Innotrans 2022 auf 1.000 m2 erstmals alle für ihr Schienenfahrzeuggeschäft wichtige Marken und Geschäftseinheiten. Der zentrale Auftritt befindet sich in der Haupthalle 1.2 (Stand 250). Ihre jeweiligen Subsysteme im Wettbewerbsumfeld zeigen zudem Cometfans (Axial- und Radialventilatoren einschliesslich spezieller Lüftungsanlagen), Microelettrica (elektronische Steuerungskomponenten) in Halle 5.2 (Stand 700) und die Zelisko GmbH (Signal- und Verkehrsmanagementsysteme) in Halle 25 (Stand 104). Präsent ist Knorr-Bremse auch auf dem Stand von Europe’s Rail Joint Undertaking (Halle 27, Stand 511) sowie mit den Marken Merak (Klimasysteme) und Evac (Sanitärsysteme) im Ideenzelt der Deutschen Bahn vor dem Eingang Süd. Ein von Kiepe Electric ausgestatteter batteriebetriebener E-Bus lädt zur Fahrt am Sommergarten ein.

Meinung

Eigene Meinung zum Thema?

Text-QuelleKnorr-Bremse
Redaktionhttps://www.bahnonline.ch
Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

respond

Kommentare

Kommentar schreiben:

In Verbindung bleiben

Folgen Sie uns auf Social-Media.

Ähnliche Artikel