Oberarth: Streckenläufer wird von Zug erfasst und stirbt

Am Mittwochmorgen, 21. September 2022, hat sich in Oberarth, auf der Bahnstrecke zwischen Arth-Goldau und Immensee, ein tödlicher Unfall ereignet. Ein Streckenläufer wurde von einem heranfahrenden Personenzug erfasst und verstarb noch auf der Unfallstelle.

Um 9:45 Uhr beabsichtigte ein 52-jähriger mit einem 31-jährigen Berufskollegen die Bahnstrecke zwischen Goldau und Immensee zu kontrollieren. Dabei wurde er trotz eingeleiteter Schnellbremsung von einem Richtung Arth-Goldau fahrenden Personenzug erfasst und erlitt tödliche Verletzungen. Der zweite Streckenläufer blieb unverletzt.

Die Bahnstrecke zwischen Goldau und Immensee war während drei Stunden unterbrochen.

Wie es zum Unfall kommen konnte, wird zurzeit in Zusammenarbeit mit der Schweizerischen Sicherheitsuntersuchungsstelle SUST abgeklärt.

Im Einsatz standen Mitarbeitende der Kantonspolizei Schwyz, des Rettungsdienstes, der SBB und der Transportpolizei.

Meinung

Eigene Meinung zum Thema?

Text-QuelleKapo SZ
Redaktionhttps://www.bahnonline.ch
Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

respond

Kommentare

Kommentar schreiben:

In Verbindung bleiben

Folgen Sie uns auf Social-Media.

Ähnliche Artikel