Zürich, Toni-Areal: E-Trottinettfahrer nach Kollision mit Tram im Spital

Am Mittwochmorgen, 2. November 2022, kollidierte ein Tram der VBZ im Kreis 5 in Zürich mit einem E-Trottinettfahrer. Dieser musste mit unbestimmten Kopfverletzungen hospitalisiert werden.

Gemäss bisherigen Erkenntnissen der Stadtpolizei Zürich fuhr ein Cobra-Tram der Linie 4 kurz nach 8 Uhr auf der Pfingstweidstrasse stadteinwärts in Richtung Hardbrücke. Zur gleicher Zeit überquerte ein Mann, auf seinem E-Trottinett, die Pfingstweidstrasse auf dem Fussgängerstreifen. Bei der Absicht, die Tramgleise bei der VBZ-Haltestelle «Toni-Areal» zu überqueren, kam es zur Kollision zwischen dem einfahrenden Tram und dem E-Trottinettfahrer. Der 39-jährige Mann musste durch die Sanität von Schutz & Rettung Zürich mit unbekannten Kopfverletzungen ins Spital gebracht werden.

Für eine umfassende fotografische, massliche und materielle Beweissicherung rückten Spezialisten des Unfalltechnischen Dienstes der Stadtpolizei Zürich aus.

Meinung

Eigene Meinung zum Thema?

Text-QuelleStapo ZH
  • Schlagwörter
  • VBZ
Redaktionhttps://www.bahnonline.ch
Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

respond

Kommentare

Kommentar schreiben:

In Verbindung bleiben

Folgen Sie uns auf Social-Media.

Ähnliche Artikel