Fahrplan 2021: Uri profitiert von mehreren wichtigen Änderungen

Der Fahrplan 2021 ist geprägt von der Aufhebung der Zugersee-Sperre mit dem Wegfall der Umwegverbindungen über Rotkreuz sowie neuen Direktverbindungen der SOB über die Gotthard-Bergstrecke. Der Fahrplanwechsel am 13. Dezember 2020 hat für Uri weitere interessante Änderungen bereit.

Am 13. Dezember 2020 findet der Fahrplanwechsel im öffentlichen Verkehr statt. Dazu gehören einige für den Kanton Uri interessante und wichtige Änderungen. Die Stadtbahn Zug (S2) sowie die Interregio-Züge verkehren wieder über das Zugersee Ostufer mit Fahrzeitgewinn von über 15 Minuten, weil die Bauarbeiten am Zugersee termingemäss abgeschlossen werden konnten. Die Stadtbahn Zug fährt dadurch wieder direkt zwischen Zug und Erstfeld. Aufgrund von coronabedingten Verzögerungen bei den Bauarbeiten in Altdorf können Züge erst ab Juni 2021 wieder am Bahnhof halten. Mit der fehlenden Bedienung von Altdorf durch die Stadtbahn Zug ist daher weiterhin ein Bahnersatz zwischen Flüelen-Altdorf-Erstfeld notwendig. In Flüelen besteht ein schlanker Anschluss von der S2 wie auch von den Interregio-Zügen nach Altdorf bzw. umgekehrt. Infos dazu unter: www.sbb.ch/altdorf.

Mit dem Fahrplanwechsel wird ein neues Konzept am Gotthard mit neuen direkten Verbindungen von und nach Bellinzona – (Locarno) eingeführt. Durch die neue Kooperation der SBB mit der SOB verkehren neue Fernverkehrszüge der SOB zwischen Basel/Zürich und Göschenen bzw. Bellinzona ohne bisheriges Umsteigen in Erstfeld. Alle Züge sind neu begleitet und stehen mit persönlicher Betreuung für Kundenanliegen zur Verfügung. Die SOB setzen dazu neues und modernes Rollmaterial (Traverso) mit Bistrozone und Familienabteil unter dem Label «Treno Gottardo» ein. Das Angebot über die Gotthard-Bergstrecke wird zudem mit zusätzlichen Verbindungen am Morgen und am Abend weiter ausgebaut.

Neue Frühverbindungen in Richtung Zug – Zürich

Der Bahnhof Flüelen wird weiter mit sechs Intercity-Zügen (IC) bedient. Am Morgen wird neu eine Frühverbindung (Flüelen ab 5:51 Uhr) direkt nach Zürich HB (Ankunft 6:55 Uhr) angeboten. Für die Pendlerinnen und Pendler verkehrt zusätzlich eine Direktverbindung um 6:41 Uhr als Interregio nach Zürich HB (Ankunft 7:55 Uhr).

Die erste S2 verkehrt am Morgen eine halbe Stunde früher als bisher und startet um 5:01 Uhr ab Erstfeld nach Zug – Baar Lindenpark. Ab allen Urner Bahnstationen von Göschenen und Erstfeld bis Sisikon bestehen stündliche Verbindungen in die Zentren Zug, Zürich und Luzern. In Ergänzung dazu verkehren ab Erstfeld stündlich S-Bahnzüge nach Zug bzw. Luzern. Damit bestehen ab den Schnellzugshaltestationen Erstfeld, Altdorf (ab Juni 2021) und Flüelen halbstündliche Verbindungen in die Zentren.

Schlanke Anschlüsse nach Andermatt

Die Matterhorn Gotthard Bahn richtet ihr Angebot auf die veränderten Zugsläufe auf der Gotthard-Bergstrecke sowie die Bahnersatzkurse der Auto AG Uri aus. In Göschenen bestehen schlanke Anschlüsse von und nach Andermatt. Die tägliche Schnellbusverbindung von Realp-(Andermatt)-Göschenen nach Altdorf erfährt keine Änderung. Die Autoverladezüge an der Furka verkehren ab Realp jeweils von Freitagmorgen 6:05 Uhr bis Montagabend 22:05 Uhr im Halbstundentakt und von Dienstag bis Donnerstag im Stundentakt ab 6:05 Uhr bis 22:05 Uhr. Ab Oberwald verkehren die Autozüge jeweils Freitagmorgen 5:35 Uhr bis Montagabend 21:35 Uhr im Halbstundentakt und von Dienstag bis Donnerstag im Stundentakt ab 5:35 Uhr bis 21:35 Uhr.


Links

Meinung

Eigene Meinung zum Thema?

Text-QuelleKanton Uri
Redaktionhttps://www.bahnonline.ch
Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

respond

Kommentare

Kommentar schreiben

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Shop Bahnonline.ch
Bahnsachen zu günstigen Preisen.

ANSEHEN >

In Verbindung bleiben

Folgen Sie uns auf Social-Media.

Ähnliche Artikel