BLS: Lötschberg-Basistunnel nach Wassereinbruch wieder einspurig befahrbar [aktualisiert]

Dieser Artikel wurde ursprünglich am 14. Dezember 2023 veröffentlicht.

Der Bahnverkehr im Lötschberg-Basistunnels (LBT), zwischen Frutigen und Visp, musste am Morgen des 14. Dezembers 2023 unterbrochen werden, da in die Tunnelröhren Wasser eingetreten war. Seit 16. Dezember 2023, 8 Uhr, ist der Löschberg-Basistunnel wieder für den Bahnverkehr geöffnet und einspurig befahrbar. Personenzüge verkehren wieder ohne Einschränkungen durch den Lötschberg-Basistunnel.

Der Lötschberg-Basistunnel war seit dem Wasser- und Sandeintritt vom 14. Dezember 2023, zwischen Ferden und St. German, gesperrt. Dank des grossen Einsatzes aller Fachkräfte konnten die Aufräumarbeiten in der Nacht auf Samstag so weit vorangetrieben werden, dass die Personenzüge wieder nach Fahrplan verkehren konnten Der Grund für den Wasser- und Sandeintritt waren die zahlreichen starken Niederschläge und die Schneeschmelze der letzten Tage, wie die BLS verlauten liess.

Die BLS hat den Sand und das Wasser im Tunnel abgesaugt und abtransportiert, die Abwasserleitungen gespült und den Tunnel gereinigt. Nun konzentriert sie sich auf die Aufräumarbeiten in der zweiten Röhre und die Leerung der Absetzbecken in der Kaverne. Bis zum Weihnachtswochenende sollen wieder beide Tunnelröhren für den Bahnverkehr geöffnet werden. Ein Teil der Güterzüge wird bis dahin weiter über die Lötschberg-Bergstrecke umgeleitet. 

Die IC und EC Züge wurden zwischen Spiez und Brig über die Lötschberg-Bergstrecke umgeleitet bzw. fielen aus. Es verkehrten Ersatzzüge Spiez – Kandersteg – Brig.


Links


Spenden

Ich möchte gerne etwas spenden, um Bahnonline.ch zu unterstützen und so weiterhin täglich aktuelle Bahnnachrichten lesen zu können.

Einmalig
Monatlich
Jährlich

Einmalig spenden

Monatlich spenden

Jährlich spenden

Wählen Sie einen Betrag

1,00 CHF
5,00 CHF
25,00 CHF
2,50 CHF
7,50 CHF
50,00 CHF
5,00 CHF
15,00 CHF
100,00 CHF

Oder geben Sie einen individuellen Betrag ein

CHF

Wir wissen Ihre Spende sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

SpendenSpendenSpenden

Meinung

Eigene Meinung zum Thema?

Sandro Hartmeier
Chefredaktor & Inhaber von Bahnonline.ch.

respond

Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

Spenden

In Verbindung bleiben

Folgen Sie uns auf Social-Media.