Jede Nacht mit Tempo 160 – DB Autozug nach Hamburg mit Doppelstockschlafwagen

Vom 4. Juni bis 16. September 2008 verkehrt der DB Autozug jede Nacht mit Maximaltempo 160 Kilometer in der Stunde zwischen Lörrach – Hildesheim/Hannover – Hamburg. Abfahrt ist nahe der Schweizer Grenze um 20.40 Uhr, Ankunft in der Hansestadt am nächsten Morgen um 07.14 Uhr. Für die Anreise an die Nord- und Ostsee sowie zu den Fährhäfen nach Skandinavien sparen Autofahrer 810 Kilometer ermüdende Autobahnfahrt mit Stress und Stau und gewinnen pro Weg einen Ferientag.

Autozug Allgemein Medium RectangleVom 4. Juni bis 16. September 2008 verkehrt der DB Autozug jede Nacht mit Maximaltempo 160 Kilometer in der Stunde zwischen Lörrach – Hildesheim/Hannover – Hamburg. Abfahrt ist nahe der Schweizer Grenze um 20.40 Uhr, Ankunft in der Hansestadt am nächsten Morgen um 07.14 Uhr. Für die Anreise an die Nord- und Ostsee sowie zu den Fährhäfen nach Skandinavien sparen Autofahrer 810 Kilometer ermüdende Autobahnfahrt mit Stress und Stau und gewinnen pro Weg einen Ferientag. „Jede Nacht mit Tempo 160 – DB Autozug nach Hamburg mit Doppelstockschlafwagen“ weiterlesen

SJ feiert RailOpt-Projektabschluss

RailOpt ist nicht mehr wegzudenken aus dem Arbeitsalltag der schwedischen Bahn SJ. In Rekordzeit von nur 18 Monaten führte die Qnamic AG die Planungs- und Dispositionssoftware bei SJ ein und seit Februar dieses Jahres werden über 2000 Lokführer- und Zugmitarbeiter sowie das Rollmaterial mit RailOpt geplant.

RailOpt ist nicht mehr wegzudenken aus dem Arbeitsalltag der schwedischen Bahn SJ. In Rekordzeit von nur 18 Monaten führte die Qnamic AG die Planungs- und Dispositionssoftware bei SJ ein und seit Februar dieses Jahres werden über 2000 Lokführer- und Zugmitarbeiter sowie das Rollmaterial mit RailOpt geplant. „SJ feiert RailOpt-Projektabschluss“ weiterlesen

Siemens VDO rüstet Stadtwerke Bonn, Bus und Bahn, mit integrativem Betriebsleitsystem aus

Die Stadtwerke Bonn Verkehrs-GmbH (SWBV), Bereich für Bus und Bahnen, führen ein rechnergesteuertes Betriebsleitsystem für den öffentlichen Nahverkehr ein. Das Intermodale Transport-Control-System (ITCS) bringt markante Verbesserungen im Betriebsablauf des Bonner Verkehrsunternehmen und verbessert die Information der Fahrgäste.

Die Stadtwerke Bonn Verkehrs-GmbH (SWBV), Bereich für Bus und Bahnen, führen ein rechnergesteuertes Betriebsleitsystem für den öffentlichen Nahverkehr ein. Das Intermodale Transport-Control-System (ITCS) bringt markante Verbesserungen im Betriebsablauf des Bonner Verkehrsunternehmen und verbessert die Information der Fahrgäste. „Siemens VDO rüstet Stadtwerke Bonn, Bus und Bahn, mit integrativem Betriebsleitsystem aus“ weiterlesen

Intercontainer und Transfracht kooperieren im Kombinierten Verkehr deutsche Seehäfen – Ungarn

Ab dem 7. April 2008 kooperieren Intercontainer und TFG Transfracht im intermodalen Verkehr auf der Achse deutsche Seehäfen – Ungarn. Ziel der beiden Kombioperateure ist es, durch die Verknüpfung der Stärken beider Zugnetzwerke ein optimiertes Angebot für die Kunden bereitzustellen.

Ab dem 7. April 2008 kooperieren Intercontainer und TFG Transfracht im intermodalen Verkehr auf der Achse deutsche Seehäfen – Ungarn. Ziel der beiden Kombioperateure ist es, durch die Verknüpfung der Stärken beider Zugnetzwerke ein optimiertes Angebot für die Kunden bereitzustellen. „Intercontainer und Transfracht kooperieren im Kombinierten Verkehr deutsche Seehäfen – Ungarn“ weiterlesen

Liechtenstein: Machbarkeitsstudie zur Güterverladung auf die Eisenbahn liegt vor

Schon heute verladen die grossen Industriebetriebe Liechtensteins in erheblichem Umfang Güter auf die Bahn, allerdings in Wolfurt oder in Buchs SG. Ob dies schon in Liechtenstein möglich ist und ob damit weniger LKW grenzüberschreitend fahren, wurde in einer Machbarkeitsstudie untersucht. Die Regierung hat diese Machbarkeitstudie an ihrer Sitzung vom 18. März 2008 zur Kenntnis genommen und begrüsst das Vorhaben zur Verladung von Gütern von der Strasse auf die Schienen. „Als Umschlagsort für Güter auf die Bahn ist das Areal des Bahnhofs Nendeln grundsätzlich geeignet und stellt den hierzu sinnvollsten Ort in Liechtenstein dar“, so Regierungsrat Martin Meyer.

(ots) – (pafl) Schon heute verladen die grossen Industriebetriebe Liechtensteins in erheblichem Umfang Güter auf die Bahn, allerdings in Wolfurt oder in Buchs SG. Ob dies schon in Liechtenstein möglich ist und ob damit weniger LKW grenzüberschreitend fahren, wurde in einer Machbarkeitsstudie untersucht. Die Regierung hat diese Machbarkeitstudie an ihrer Sitzung vom 18. März 2008 zur Kenntnis genommen und begrüsst das Vorhaben zur Verladung von Gütern von der Strasse auf die Schienen. „Als Umschlagsort für Güter auf die Bahn ist das Areal des Bahnhofs Nendeln grundsätzlich geeignet und stellt den hierzu sinnvollsten Ort in Liechtenstein dar“, so Regierungsrat Martin Meyer. „Liechtenstein: Machbarkeitsstudie zur Güterverladung auf die Eisenbahn liegt vor“ weiterlesen

Saisie d’un kilo de cocaïne dans le TGV

Au mois d’octobre 2007, le personnel du corps des gardes frontière du poste de Vallorbe a saisi un kilo de cocaïne dissimulé dans la valise d’un trafiquant de Sierra Leone se trouvant à bord du TGV en provenance de Paris. Au terme de l’enquête, les inspecteurs de la brigade des stupéfiants de la Police cantonale vaudoise ont pu établir qu’il fournissait des toxicomanes de Vevey et Lausanne. Le Juge d’instruction du Nord Vaudois l’a placé en détention préventive.

Au mois d’octobre 2007, le personnel du corps des gardes frontière du poste de Vallorbe a saisi un kilo de cocaïne dissimulé dans la valise d’un trafiquant de Sierra Leone se trouvant à bord du TGV en provenance de Paris. Au terme de l’enquête, les inspecteurs de la brigade des stupéfiants de la Police cantonale vaudoise ont pu établir qu’il fournissait des toxicomanes de Vevey et Lausanne. Le Juge d’instruction du Nord Vaudois l’a placé en détention préventive. „Saisie d’un kilo de cocaïne dans le TGV“ weiterlesen

TGV LYRIA steigert sein Ergebnis im Jahr 2007

Im Jahr 2007 konnte das Gesamtverkehrsaufkommen von TGV LYRIA im Bezug zum Vorjahr um 15,3% und der Umsatz um 19,4 % auf 188 Millionen Euro gesteigert werden.

Im Jahr 2007 konnte das Gesamtverkehrsaufkommen von TGV LYRIA im Bezug zum Vorjahr um 15,3% und der Umsatz um 19,4 % auf 188 Millionen Euro gesteigert werden. „TGV LYRIA steigert sein Ergebnis im Jahr 2007“ weiterlesen

SmartInfo G4 an der Gulf Traffic 2007 in Dubai im Rampenlicht

Die Gulf Traffic lockte im Dezember 2007 die Messebesucher in die „Down Town“ von Dubai. Dort präsentierte sich der elektronische Fahrgastinformations-Anzeiger SmartInfo G4 von seiner schönsten Seite. Während den drei Ausstellungstagen führten Siemens-VDO-Fachexperten vielversprechende Gespräche und spannende Diskussionen mit Beratern und potentiellen Kunden.

SmartInfo G4 an der Gulf Traffic 2007 in Dubai im Rampenlicht. / Foto: VDO Automotive / ContinentalDie Gulf Traffic lockte im Dezember 2007 die Messebesucher in die „Down Town“ von Dubai. Dort präsentierte sich der elektronische Fahrgastinformations-Anzeiger SmartInfo G4 von seiner schönsten Seite. Während den drei Ausstellungstagen führten Siemens-VDO-Fachexperten vielversprechende Gespräche und spannende Diskussionen mit Beratern und potentiellen Kunden. „SmartInfo G4 an der Gulf Traffic 2007 in Dubai im Rampenlicht“ weiterlesen

Qnamic AG: Schweizer Software-Erfolg bei schwedischem Bahnunternehmen

Die Schweizer Qnamic AG, führende Anbieterin von Planungssoftware für die Transportindustrie, führt in Rekordzeit ihre Softwarelösung RailOpt® bei der schwedischen Bahn SJ ein.

(ots) Die Schweizer Qnamic AG, führende Anbieterin von Planungssoftware für die Transportindustrie, führt in Rekordzeit ihre Softwarelösung RailOpt® bei der schwedischen Bahn SJ ein. Seit Februar plant SJ über 2000 Lokführer- und Zugmitarbeitende sowie das Rollmaterial mit RailOpt. Damit hat die ehemals unrentable Staatsbahn einen grossen Schritt getan Richtung Rentabilität, Effizienz und Transparenz. „Qnamic AG: Schweizer Software-Erfolg bei schwedischem Bahnunternehmen“ weiterlesen

SBB GmbH: 14 Lokführer erhalten Diplom

Nach 7-monatiger Ausbildung hielten am Freitag 14 frischgebackene Lokführer der SBB GmbH stolz ihre Diplome in Händen. Im feierlichen Rahmen des Hotels Halm in Konstanz begrüßte sie SBB-Geschäftsführer Thomas Neff als neue Mitarbeiter und zukünftig „erste Botschafter des Unternehmens gegenüber den Kunden“.

SBB GmbH: 14 Lokführer erhalten Diplom / Foto: SBB GmbHNach 7-monatiger Ausbildung hielten am Freitag 14 frischgebackene Lokführer der SBB GmbH (Schweizerische Bundesbahnen GmbH) stolz ihre Diplome in Händen. Im feierlichen Rahmen des Hotels Halm in Konstanz begrüßte sie SBB-Geschäftsführer Thomas Neff als neue Mitarbeiter und zukünftig „erste Botschafter des Unternehmens gegenüber den Kunden“. „SBB GmbH: 14 Lokführer erhalten Diplom“ weiterlesen