Verwaltungsrat BVB: Kurt Altermatt und Sibylle Oser treten nicht zur Wiederwahl an

Per Ende 2021 endet die aktuelle Amtsperiode des Verwaltungsrates der Basler Verkehrs-Betriebe (BVB). Kurt Altermatt und Sibylle Oser treten nicht zur Wiederwahl an. Die freiwerdenden Mandate werden ausgeschrieben.

Kurt Altermatt ist seit 2014 als Vertreter des Regierungsrats des Kantons Basel-Stadt Mitglied des Verwaltungsrates der BVB. Von Juli 2017 bis Dezember 2017 leitete Kurt Altermatt den Verwaltungsrat interimistisch, seit Januar 2018 ist er Vizepräsident.

«Kurt Altermatt hat mit seinem grossen Fachwissen und seiner beruflichen Erfahrung massgeblich zur Entwicklung der BVB beigetragen. Die BVB profitierte von seinen fundierten finanziellen Kenntnissen und diverse strategische Themen wurden von ihm vorangetrieben. Für seinen langjährigen Einsatz für die BVB danke ich ihm herzlich»

, so Verwaltungsratspräsidentin Yvonne Hunkeler.

Auch Sibylle Oser tritt nicht mehr zur Wiederwahl an. Als Vertreterin des Regierungsrats des Kantons Basel-Stadt gehört sie seit dem 1. Januar 2018 dem Verwaltungsrat der BVB an.

«Sibylle Oser hat mit ihrem ausgewiesenen ÖV-Wissen und ihrem grossen Netzwerk einen bedeutenden Beitrag für die zukünftige Ausrichtung der BVB geleistet»

, so Yvonne Hunkeler.

«Ich danke auch Sibylle Oser für ihren Einsatz und wünsche ihr für ihre berufliche Zukunft alles Gute.»

Die freiwerdenden Mandate wurden öffentlich ausgeschrieben.


Links

Meinung

Eigene Meinung zum Thema?

Text-QuelleBVB
  • Schlagwörter
  • BVB
Redaktionhttps://www.bahnonline.ch
Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

respond

Kommentare

Kommentar schreiben

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Shop Bahnonline.ch
Bahnsachen zu günstigen Preisen.

ANSEHEN >

In Verbindung bleiben

Folgen Sie uns auf Social-Media.

Ähnliche Artikel