Mathieu Fleury neuer CEO von Lémanis

Mathieu Fleury, derzeit Leiter des Bereichs «Kunden» bei der SBB, wird am 1. Juni 2021 die Leitung der Lémanis SA übernehmen. Die gemeinsame Tochtergesellschaft von SBB und SNCF betreibt den Léman Express, das grenzüberschreitende S-Bahnsystem im Raum Genf. Er folgt auf Mario Werren, der eine neue Aufgabe bei der SBB übernommen hat.

Der Verwaltungsrat der Lémanis SA hat Mathieu Fleury per 1. Juni 2021 zum neuen Geschäftsführer des Unternehmens ernannt. Mathieu Fleury ist derzeit Leiter des Bereichs «Kunden» bei der SBB, eine Aufgabe, die er seit Juni 2020 innehat. Als CEO von Léman Express tritt er die Nachfolge von Mario Werren an, der am 1. Mai 2021 eine neue Stelle im Bereich Personenverkehr der SBB übernommen hat.

An der Spitze der Lémanis SA, einer Tochtergesellschaft der SBB (60 %) und der SNCF (40 %), die für den Betrieb des Léman-Express zuständig ist, wird Mathieu Fleury die grösste grenzüberschreitende S-Bahn Europas leiten, die im Dezember 2019 in Betrieb gegangen ist. Rund 240 Léman-Express-Züge verkehren täglich auf beiden Seiten der Grenze, auf einem Netz von mehr als 230 km mit 45 Stationen. Lémanis beschäftigt 11 Mitarbeiter und hat seinen Sitz in Chêne-Bourg.

Meinung

Eigene Meinung zum Thema?

Text-QuelleLémanis
Redaktionhttps://www.bahnonline.ch
Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

respond

Kommentare

Kommentar schreiben

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Shop Bahnonline.ch
Bahnsachen zu günstigen Preisen.

ANSEHEN >

In Verbindung bleiben

Folgen Sie uns auf Social-Media.

Ähnliche Artikel