BVB: Erneuerung der Tramstrecke Bruderholz [aktualisiert]

Dieser Artikel wurde ursprünglich am 29. Mai 2021 veröffentlicht.

Das Tiefbauamt und die BVB ersetzen in der Wolfschlucht und der Bruderholzstrasse die Tramgleise. Von 31. Mai bis 28. November 2021 erschliesst deshalb ein Tramersatz mit Bussen das Bruderholz und Teile des Gundeli. Die Bruderholzstrasse bleibt zeitgleich für den Durchgangsverkehr gesperrt. Nach der Erneuerung, die bis im Frühjahr 2022 dauert, können Fahrgäste an den Haltestellen Wolfsschlucht und Bruderholzstrasse stufenlos ins Tram ein- und aussteigen. Die Bruderholzstrasse erhält zudem die erste Basler Haltestelle mit einem velofreundlichen Gleis.

Die Tramgleise auf dem Bruderholz und teilweise auch in der Bruderholzstrasse haben das Ende ihrer Lebensdauer erreicht. Kanton und IWB erneuern im Zuge der notwendigen Gleisbauarbeiten die angrenzenden Strassenoberflächen sowie unterirdische Leitungen. Die Bauarbeiten dauern bis ins Frühjahr 2022. Künftig können Fahrgäste an den Haltestellen Wolfsschlucht und Bruderholzstrasse stufenlos ins Tram ein- und aussteigen. Die Bruderholzstrasse erhält die erste Basler Haltestelle mit einem velofreundlichen Gleis. Es handelt sich um den ersten Praxistest mit in die Schiene eingesetzten Gummiprofilen unter realen Bedingungen. Mit diesem Gleis soll für Velofahrende die Fahrt entlang der hohen Trottoirrändern bei sogenannten Kaphaltestellen einfacher und sicherer werden. Wenn das velofreundliche Gleis wie geplant Ende 2021 in Betrieb geht, wird das Amt für Mobilität den Test Ende 2022 auswerten können.

Vom 31. Mai bis 28. November 2021 können keine Tramlinien über das Bruderholz fahren. Auf den Linien 15 und 16 verkehren zwischen Gundeli und Bruderholz vorerst drei Tramersatzlinien mit Bussen. Mit dem vorläufigen Ende des Gleisbaus beim Viertelkreis-Gundeli kann die Tramlinie 16 ab Mitte Juli 2021 wieder bis Jakobsberg fahren und es sind nur noch zwei Tramersatzlinien notwendig. Die BVB informiert vor Ort, in ihren Fahrzeugen, auf ihrer Webseite, der BVB-App, Twitter und Facebook über den Ersatzverkehr. Die Bruderholzstrasse ist vom 31. Mai bis 28. November 2021 für den Durchgangsverkehr (inklusive Velofahrende) gesperrt. Der Bruderholzweg und die Wolfschlucht-Promenade bleiben für Fussgängerinnen und Fussgänger sowie für Velofahrende offen. Einzig der Gleisübergang bei der Rehagstrasse wird zeitweise gesperrt werden müssen.

Der genaue Zeitpunkt der weiteren Erneuerung der Tramstrecke Bruderholz zwischen den Haltestellen Hechtliacker und Lerchenstrasse ist aufgrund hängiger Einsprachen und des laufenden Bewilligungsverfahrens noch offen. Sie ist frühestens im 2023 möglich. Während mehreren Monaten wird erneut ein Tramersatz mit Bussen notwendig sein.


Links

Meinung

Eigene Meinung zum Thema?

  • Schlagwörter
  • BVB
Redaktionhttps://www.bahnonline.ch
Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

respond

Kommentare

1 Kommentar

  1. Die Kaphaltestellen sind tatsächlich für VelofahrerInnen ein Problem. Aber diese könnten auch selbst etwas tun, indem sie gescheite, tramstadtgerechte Velos kaufen. Wer mit schmalen Rennreifen in einer Stadt mit Trams herumfährt, darf sich nicht wundern, wenn Murphy die Gelegenheit nutzt, diese in die Tramschienen einzufädeln. Mit 60 mm breite Ballonreifen ist dies nicht möglich und diese bieten, mit dem richtigen Druck gepumpt, ohne höheren Rollwiderstand einen deutlich besseren Fahrkomfort.

Kommentar schreiben

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Shop Bahnonline.ch
Bahnsachen zu günstigen Preisen.

ANSEHEN >

In Verbindung bleiben

Folgen Sie uns auf Social-Media.

Ähnliche Artikel