Ein neuer Bahnhof für Bühler

Der Bahnhof Bühler wird umgebaut. Entstehen wird ein hindernisfreier Bahnzugang, welcher den Bedürfnissen der Fahrgäste und den neuesten Sicherheitsstandards entspricht. Die Appenzeller Bahnen und die Gemeinde Bühler erarbeiteten anhand einer ortsbaulichen Studie ein Projekt zur Zentrumsentwicklung. Diese umfasst unter anderem den Rückbau des bestehenden Bahnhofgebäudes und schafft Raum für zwei neue Mehrfamilienhäuser. Auch die Kantonsstrasse wird in die Planung einbezogen. An der öffentlichen Orientierung der Gemeinde Bühler vom 28. Mai 2021 informierten die Appenzeller Bahnen sowie Vertreter von Gemeinde und Kanton über den geplanten Bahnhofumbau.

Die Appenzeller Bahnen (AB) sind bestrebt, die Sicherheit an den Bahnhöfen zu erhöhen und den Fahrgästen mit einer modernen, zeitgemässen Infrastruktur ein angenehmes Aufenthaltserlebnis zu ermöglichen. Der um das Jahr 1890 erbaute Bahnhof Bühler, mit Perronanlagen aus den 80er Jahren, ist in die Jahre gekommen. Er bedarf einer umfassenden Modernisierung. Dazu gehört auch eine hindernisfreie Gestaltung im Rahmen des Behindertengleichstellungsgesetzes sowie moderne Sicherungsanlagen.

Neue Bahnhofgestaltung und ortsbauliche Zentrumsentwicklung

Gemeinsam mit der Gemeinde Bühler und dem Kanton Appenzell Ausserrhoden haben die AB für den Bahnhof eine ortsbauliche Studie und ein gesamtheitliches Projekt erarbeitet. Dieses beinhaltet eine Begradigung der Strecke der AB auf Höhe Bahnhof. Damit entsteht Raum für eine ortsbauliche Zentrumsentwicklung auf der Südseite des Bahnhofareals. Möglich wird der Bau von zwei Mehrfamilienhäusern. Die Gleise werden in Richtung Kantonsstrasse verlegt. Das bestehende Bahnhofgebäude wird rückgebaut. Geplant ist eine neue Perronanlage mit zwei Aussenperrons. Nur mit dieser Gleisstreckung können die Vorgaben des Behindertengleichstellungsgesetzes eingehalten und allen Fahrgästen ein ebenerdiges Einsteigen in die Züge ermöglicht werden. Die baulichen Massnahmen werden frühestens ab dem Jahr 2025 umgesetzt. Mit dieser Entwicklung wird die Standortattraktivität der Gemeinde gesteigert und der Bevölkerung und den AB-Fahrgästen ein angenehmes Aufenthaltserlebnis ermöglicht.  

Strassenverbreiterung durch den Kanton Appenzell Ausserrhoden

Im Hinblick auf die geplante Nutzung südlich der Gleise sind wegen des Mehrverkehrs Massnahmen auf der Kantonsstrasse erforderlich. In der Planung ist der Umbau der Strasse berücksichtigt. Der Fussgängerübergang wird neu durch Verkehrsinseln unterteilt, um eine möglichst sichere Strassenüberquerung zu ermöglichen. Bei der Bushaltestelle wird das Queren der Strasse durch eine Insel und ein abgesenktes Trottoir erleichtert. Die breitere Strasse ermöglicht es Verkehrsteilnehmenden, über den neuen Mittelstreifen sicher in die umliegenden Strassen abzubiegen. Baulich umgesetzt werden diese Arbeiten voraussichtlich zu einem späteren Zeitpunkt.

Öffentliche Orientierung durch die Gemeinde

Am 28. Mai 2021 fand im Gemeindesaal Bühler die öffentliche Orientierung durch die Gemeinde statt. Als Teil dieser Orientierung wurde das Projekt Bahnhofumbau Bühler der interessierten Bevölkerung vorgestellt. Es waren Vertreter der Appenzeller Bahnen und des kantonalen Tiefbauamtes anwesend, um Fragen zu beantworten.


Links

Meinung

Eigene Meinung zum Thema?

  • Schlagwörter
  • AB
Redaktionhttps://www.bahnonline.ch
Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

respond

Kommentare

1 Kommentar

  1. Wie in Trogen kämpft auch in Bühler AR die Bevölkerung für den Erhalt des historischen AG!! Muss eigentlich jede schöne Erinnerung sang- und klanglos verschwinden?? Gibt es für Behörden und die AB jedes Mal nur die hässliche Betonlösung!!

Kommentar schreiben

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Shop Bahnonline.ch
Bahnsachen zu günstigen Preisen.

ANSEHEN >

In Verbindung bleiben

Folgen Sie uns auf Social-Media.

Ähnliche Artikel