Zürich Flughafen: Bahnhof nach Unwetterschäden wieder in Betrieb

Am späten Mittwochabend, 23. Juni 2021 ist am Flughafen Zürich Wasser in den Bereich des Flughafenbahnhofs eingetreten. Wegen der Unwetterschäden war der Betrieb zwischenzeitlich unterbrochen. Ab Donnerstagmorgen, 8:30 Uhr, verkehrten die Züge des Fernverkehrs und der S-Bahnlinie S24 wieder via Zürich Flughafen, seit 16:00 Uhr ist der Bahnhof wieder uneingeschränkt befahrbar.

Nach intensiven Starkniederschlägen in der Flughafenregion gelang am späten Mittwochabend Wasser auf eine Baustelle am Flughafen Zürich und drang von dort auf die Bahngleise im Bahnhof Zürich Flughafen. Der Wassereintritt konnte in der Nacht gestoppt werden, ein Teil der Gleisanlagen stand allerdings einige Zentimeter unter Wasser und Schlamm.

Aufräumarbeiten unter Hochdruck

Lösch- und Rettungszüge (LRZ) der SBB konnten das Wasser und den Schlamm abpumpen, die Aufräumarbeiten kamen gut voran. Die Fachleute der SBB wurden von verschiedenen Partnerorganisationen unterstützt. Die Reinigung aller Gleisarbeiten dauerte bis in den Nachmittag.

Züge fahren wieder via Zürich Flughafen

Ab 8:30 Uhr konnten die Züge des Fernverkehrs und der S-Bahnlinie S24 wieder via Zürich Flughafen verkehren. Die Züge der S-Bahnlinien S2 (Zürich Flughafen – Ziegelbrücke) und S16 (Zürich Flughafen – Herrliberg-Feldmeilen) wendeten noch bis 16 Uhr vorzeitig in Zürich Oerlikon und verkehren seither wieder planmässig. An den Bahnhöfen Zürich HB, Zürich Oerlikon und Winterthur standen Kundenlenkerinnen und -lenker im Einsatz.

Nach Abschluss der Aufräumarbeiten wurde der Betrieb am Bahnhof Zürich Flughafen Schritt um Schritt wieder vollständig aufgenommen.

Unterbrüche im Jurabogen

Am Mittwochabend waren intensive Starkniederschläge über verschiedenen Regionen der Schweiz niedergegangen. Dies führte unter anderem im Jurabogen sowie am Flughafen Zürich zu Unwetterschäden und zu dadurch bedingte Ausfälle und Verspätungen.

Bahnhof Sonceboz-Sombeval:

Die SBB bittet betroffene Reisende um Entschuldigung für die entstandenen Unannehmlichkeiten.

Meinung

Eigene Meinung zum Thema?

Redaktionhttps://www.bahnonline.ch
Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

respond

Kommentare

Kommentar schreiben

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Shop Bahnonline.ch
Bahnsachen zu günstigen Preisen.

ANSEHEN >

In Verbindung bleiben

Folgen Sie uns auf Social-Media.

Ähnliche Artikel