Gewitter und Hagel: Bahnverkehr in den Regionen Bern, Freiburg und Neuenburg eingeschränkt [aktualisiert]

Dieser Artikel wurde ursprünglich am 28. Juni 2021 veröffentlicht.

Ab dem Nachmittag des 28. Juni 2021 zog die nächste starke Gewitterfront über die Schweiz. In Teilen der Regionen Bern, Solothurn, Freiburg und Neuenburg führte dies zu Streckenunterbrüchen.

Nachfolgende Strecken waren bis zum Betriebsschluss beeinträchtigt:

  • Burgdorf – Solothurn, Fahrleitungsstörung
  • BLS: Bern Europaplatz – Schwarzenburg, zwischen Bern Europaplatz und Köniz, Unwetter, Ausfall der S6 zwischen Bern und Köniz
  • BLS: Bern – Belp – Thun, zwischen Belp und Burgistein, Unwetter, Ersatzbusse
  • BLS: Bern – Belp – Thun, zwischen Bern und Bern Weissenbühl, Unwetter, Zugausfälle
  • RBS: Totalunterbruch wegen überschwemmter Schienen zwischen Lohn-Lüterkofen und Bätterkinden bis Betriebsschluss, Ersatzbusse, RE nur zwischen Solothurn-Lohn-Lüterkofen und Bern-Bätterkinden

Nachfolgende Strecken waren zwischenzeitlich ebenfalls beeinträchtigt:

  • BLS: Bern – Neuchâtel, zwischen Bern und Kerzers, Unwetter, ab 20:53 Uhr behoben
  • Payerne – Kerzers, umgestürzter Baum, ab 20:25 Uhr behoben
  • TPF: Sugiez – Ins
  • Murten/Morat – Neuchâtel, zwischen Sugiez und Ins, umgestürzter Baum, ab 18:54 Uhr behoben

VVT Depot beschädigt

In St. Sulpice NE wurden durch Hagelschlag Teile des Depots des Vereins Vapeur Val de Travers (VVT) beschädigt.

Bahnhöfe überschwemmt

Die Unterführung des TPF-Bahnhofes Bulle stand nach den heftigen Regenfällen und Hagel unter Wasser. Ebenfalls überschwemmt wurden Teile des Untergeschosses am Bahnhof Baden.


Links

Sandro Hartmeier
Chefredaktor & Inhaber von Bahnonline.ch.

respond

Kommentare

Kommentar schreiben

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Shop Bahnonline.ch
Bahnsachen zu günstigen Preisen.

ANSEHEN >

In Verbindung bleiben

Folgen Sie uns auf Social-Media.