Polnischer Überflieger Eurowagon digitalisiert mit Nexxiot

Das Schweizer IoT-Unternehmen Nexxiot und der schnell wachsende polnische Güterwagenvermieter Eurowagon arbeiten zusammen. Eurowagon wurde 2018 gegründet und hat sich seitdem zum führenden Vermieter von Güterwaggons mit der grössten unabhängigen Flotte in Polen entwickelt. Der agile Ansatz des Unternehmens ermöglicht eine schnelle Expansion und die Integration der neuesten technologischen Innovationen. Deshalb kooperieren Eurowagon und Nexxiot nun und statten die Flotte mit Nexxiot-Sensoren aus. Nexxiots Hard- und Softwarelösungen tragen künftig zur Transparenz und Sicherheit der Eurowagon-Flotte und ihrer Ladungen bei.

Transparenz und Sicherheit sind Trendthemen, die weltweit aktuell alle Unternehmen, die auf der Schiene tätig sind, beschäftigen. Während andere aufgrund historischer oder unternehmerischer Entscheidungen zögerlich agieren, ist Eurowagon dank seiner Flexibilität in der Lage, die neuesten technologischen Innovationen zu integrieren, um seine Marktposition zu behaupten. Die Gateway-Geräte, die sogenannten Globehopper, mit denen die nicht-elektrifizierten Güterwagen von Eurowagon ausgestattet werden, liefern Daten in Echtzeit. Diese ermöglichen es den Verantwortlichen, einen genauen Einblick in die täglichen Abläufe zu erhalten. Der Einsatz dieser innovativen Technologie gewährleistet, dass Bahntransporte sicher und effizient durchgeführt werden können.

«Wir sind frei von Altlasten, weil wir einen ‘Greenfield’-Ansatz verfolgen können und vom ersten Tag an offen für die Digitalisierung waren. Wir gehen auf die Bedürfnisse unserer Kunden ein und sind jedem Trend in der Branche einen Schritt voraus. Bis 2026 werden wir unsere Flotte auf 4.500 Wagen erweitern und damit der grösste gewerbliche Anbieter für die Vermietung von Schienengüterwagen in Mittel- und Osteuropa werden. Um das zu erreichen, integrieren wir die neuesten Technologien und Ideen, um unseren Kunden den bestmöglichen Service zu bieten»

, sagt Marek Gołębiewski, Technischer Direktor bei Eurowagon, der die aktuelle Zusammenarbeit mit Nexxiot stark unterstützt.

Insbesondere im Hinblick auf die Sicherheit der Flotte erwartet Eurowagon von der neuen Technologie einen zusätzlichen Nutzen.

«Wir steuern mit der Nexxiot-Lösung die Planung regelmässiger Reparaturen und beugen durch die kontinuierliche Überwachung unserer Flotte potenziellen Gefahrensituationen vor. Speziell in den seltenen Fällen, in denen es zu ungeplanten Zwischenfällen kommt, sind Echtzeit-Benachrichtigungen über die intelligente Cloud von Nexxiot von grossem Nutzen. Wir können dank der detaillierten Schockanalyse schnell feststellen, wo und wann ein Vorfall aufgetreten ist und welche Wagen wie stark betroffen waren. Die Einblicke in die Daten helfen uns auch, die vorgeschriebenen Untersuchungsverfahren zu beschleunigen, weil wir nun ein Werkzeug haben, um genau zu überprüfen, wann der Zwischenfall stattgefunden hat und wie gross die Auswirkungen waren. Wir schätzen ausserdem die Offenheit von Nexxiot und den gegenseitigen Erfahrungsaustausch, um das Produkt an unsere individuellen Bedürfnisse anzupassen»

, so Marek Gołębiewski weiter.

Für Stefan Kalmund, CEO von Nexxiot, besteht ein besonderer Zusammenhang zwischen Sicherheit und Transparenz:

«Sicherheit hat viel mit Vertrauen zu tun. Digitale Lösungen, die Transparenz in Betriebsabläufe bringen, ermöglichen es Unternehmen heute, ihren Kunden alle wichtigen Informationen und Nachweise über ihre Sorgfaltspflicht zu liefern. Gemeinsam mit dem Team von Eurowagon konnten wir die Besonderheiten des polnischen Marktes ausloten und zusammen eine perfekte, massgeschneiderte Lösung entwickeln. Im Laufe unserer Zusammenarbeit haben wir zudem festgestellt, dass Nexxiot und Eurowagon auf ideale Weise zueinander passen, da progressives Denken rund um datengetriebene Innovationen in beiden Unternehmen eine hohe Priorität hat.»

Über Eurowagon
Eurowagon ist eine neue Alternative für Kunden auf dem europäischen Markt für das Leasing von Schienenfahrzeugen. Das Unternehmen wurde 2018 gegründet und ist ein Beteiligungsunternehmen von CEE Equity Partners Ltd. Eurowagon besitzt und verwaltet aktuell rund 1.500 Güterwagen. Zu den Tätigkeitsbereichen von Eurowagon gehören die Vermietung von Wagen an Fracht- und Industriekunden, das Management der Wagen und deren Instandhaltung. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Polen, aber seit 2020 hat Eurowagon auch Niederlassungen in der Schweiz, Frankreich und Österreich, die für die westeuropäischen Länder zuständig sind. Eurowagon erfüllt für seine Wagen auch die Funktionen einer ECM-Stelle und agiert auf Grundlage des VPI Instandhaltungsleitfadens. Bis heute hat Eurowagon 500 neue Güterwagen von grossen europäischen Wagenherstellern gekauft. Bei der überwiegenden Mehrheit handelt es sich um intermodale Güterwagen (80′, 90′, T3000), aber auch um hochmoderne offene Kastenwagen (Eamnos). Die gesamte neue Flotte wurde erfolgreich an Kunden in verschiedenen europäischen Märkten vermietet. Darüber hinaus ist Eurowagon Eigentümer von etwa 1000 Wagen, die an polnische Grosskunden vermietet werden. Dabei handelt es sich überwiegend um offene Wagen für Schüttgut, aber auch um Sgs 60′-Containertragwagen. Das Unternehmen hat ausserdem sehr ehrgeizige Investitions- und Entwicklungspläne für die nächsten Jahre. Eurowagon geht davon aus, dass es bis 2026 ca. 4 500 Wagen anbieten kann.

Meinung

Eigene Meinung zum Thema?

Text-QuelleNexxiot
Redaktionhttps://www.bahnonline.ch
Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

respond

Kommentare

Kommentar schreiben

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Shop Bahnonline.ch
Bahnsachen zu günstigen Preisen.

ANSEHEN >

In Verbindung bleiben

Folgen Sie uns auf Social-Media.

Ähnliche Artikel