SBB Cargo International fährt wegen Simplonsperre für ihre Kunden über den Brenner

Auf der Simplonstrecke zwischen Iselle di Trasquera (IT) und Domodossola (IT) werden während drei Wochen Bauarbeiten (16.8. bis 5.9.2020) ausgeführt. Die Streckensperre hat zur Folge, dass Sattelauflieger (P400) nicht mehr durch die Schweiz fahren können. Damit SBB Cargo International ihre Transportleistung vollumfänglich gewähren kann, führt sie Umleitungsverkehre für den Kunden Hupac Intermodal SA über den Brennerpass (AT) durch.

Aufgrund der Simplonsperre arbeitet SBB Cargo International mit LTE als ihren Partner für Österreich zusammen, der während drei Wochen die Traktionsleistung zwischen München (DE) und Brennero (IT) übernimmt.

21 Rundläufe für Hupac Intermodal

Insgesamt betrifft der Umleitungsverkehr 7 wöchentliche Rundläufe für den Kunden Hupac (4x Köln Eifeltor UBF – Novara Boschetto, 3x Ludwigshafen BASF Ubf – Novara Boschetto).

Für SBB Cargo International ist diese Umleitung vor einer Woche problemlos von statten gegangen, garantieren wir doch unseren Kunden beste Qualität in der Transportleistung aber vor allem Kontinuität in der Wertschöpfungskette. Wir zeichnen uns durch Flexibilität aus und sind in der Lage, bei Streckensperrungen die beste Lösung eines Umleitungsverkehres zu finden, ohne dass Unterbrechungen für die Kunden entstehen.

Redaktionhttps://www.bahnonline.ch
Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

In Verbindung bleiben

Folgen Sie uns auf Social-Media.

Ähnliche Artikel