Attraktivere öV-Angebote für Kinder und Jugendliche, Touristen und Menschen mit eingeschränkter Mobilität

Die öV-Branche vereinfacht ihr Sortiment weiter: Kinder fahren in Zukunft bis zum 6. Geburtstag immer gratis, Schulklassen dank einer Spezialtageskarte für 15 Franken pro Person. Touristen profitieren von günstigeren und flexibleren Angeboten beim Swiss Travel Pass. Der Gültigkeitsbereich der Begleiterkarte für Reisende mit eingeschränkter Mobilität, welche im öffentlichen Verkehr auf eine Begleitperson angewiesen sind, wird massiv ausgeweitet und jenem des Halbtax angeglichen. Zudem wird voraussichtlich bis Februar 2022 der Spar-Klassenwechsel eingeführt. Gleichzeitig nimmt die Branche einige Nischenprodukte aus dem Verkauf.

Die Branche des öffentlichen Verkehrs verbessert ihr Angebot und steigert so ihre Attraktivität. Davon profitieren Kinder und Jugendliche – die Stammkundschaft von morgen. Kinder unter 6 Jahren reisen ab Fahrplanwechsel am 12. Dezember 2021 immer gratis, egal ob begleitet oder unbegleitet. Bis zum 16. Geburtstag reisen sie dank der Kinder-Tageskarte allein oder in Begleitung für maximal 19 Franken pro Tag. Dieses Angebot kann ab Dezember auch für Gruppenreisen genutzt werden.

Schulkinder im Klassenverband (ab 10 Personen) kommen ab dem 1. Januar 2022 in den Genuss preislich vergünstigter Tageskarten für Schul- und Sportanlässe. Die Schultageskarte für 15 Franken im GA-Gültigkeitsbereich entlastet das Schulbudget und fördert Aktivitäten ausserhalb des Schulhauses wie Schulreisen, Klassenlager, Schulverlegungen und Exkursionen. Damit nimmt die Branche eine Ende 2019 im Parlament lancierte Initiative auf, die breite Unterstützung geniesst. Weiter werden die Kinder-Mitfahrkarte und die Juniorkarte voraussichtlich bis Mitte 2022 auf dem Swisspass zur Verfügung stehen. Schliesslich profitieren Jugendliche bis 25 Jahre noch bis Ende November von einem Rabatt von über 25 Prozent beim Kauf eines seven25-Abonnements.

Attraktivere Angebote für Touristen und Menschen mit eingeschränkter Mobilität

Zur Ankurbelung des Freizeitverkehrs und internationaler Reisen nach den pandemiebedingten Einbrüchen senkt die Alliance Swisspass punktuell die Preise beim Swiss Travel Pass. Der Swiss Travel Pass ist in den ausländischen Märkten das wichtigste Produkt des öV Schweiz und wurde 2019 mit Geltungsdauern von drei, vier, acht oder fünfzehn Tagen über 300’000 Mal verkauft. Der Swiss Travel Pass mit acht Tagen Gültigkeit am Stück wird ab dem 1. Januar 2022 7 Prozent, jener mit fünfzehn Gültigkeitstagen 17 Prozent günstiger. Beim «Swiss Travel Pass Flex», bei dem die acht respektive fünfzehn Tage innerhalb eines Monats frei gewählt werden können, beträgt die Preisreduktion gar 13 beziehungsweise 21 Prozent. Zudem wird eine zusätzliche Geltungsdauer von sechs Tagen eingeführt. Schliesslich beträgt der Rabatt für Jugendliche neu 30 anstatt 15 Prozent. Gleichzeitig wird das Alter für die Inanspruchnahme des Jugendrabatts an das nationale Sortiment angeglichen und beträgt neu 24.99 Jahre (bisher 25.99 Jahre).

Von einem verbesserten Angebot profitieren auch Reisende mit eingeschränkter Mobilität, welche im öffentlichen Verkehr auf eine Begleitperson angewiesen sind. Die «Begleiterkarte für Reisende mit einer Behinderung», dank der eine Begleitperson, ein Blindenführhund oder beide gratis mitreisen können, wird ab 2022 schrittweise und gestaffelt nach Wohnkanton auf den Swisspass überführt. Die Ausstellung der digitalen Begleiterkarte, der Ersatz und die Kundeninformation erfolgen künftig im Auftrag der Alliance Swisspass zentral durch die SBB. Zudem wird der Anwendungsbereich massiv ausgeweitet und jenem des Halbtaxabonnements angeglichen.

Spar-Klassenwechsel wird Anfang 2022 eingeführt

Zudem wird voraussichtlich bis Februar 2022 der Sparklassenwechsel eingeführt. Dieser wird es Kundinnen und Kunden mit einem Fahrausweis für die 2. Klasse ermöglichen, bei entsprechender Verfügbarkeit günstig in die 1. Klasse zu wechseln. Damit erfüllt die öV-Branche ein vielfach geäussertes Anliegen von GA-Inhaberinnen und -Inhabern. Das Angebot ist ausschliesslich online buchbar und ist an einen bestimmten Zug gebunden.

Aufhebung von Nischenprodukten

Um das Sortiment zu vereinfachen, nimmt die öV-Branche per Fahrplanwechsel auch einige wenig nachgefragte Produkte aus dem Sortiment:

  • Wochen-Streckenabo: Es stellt einen Sonderfall im Nationalen Direkten Verkehr dar, da dieser sonst keine Angebote auf Wochenbasis kennt. 2019 wurden knapp 2500 Abos verkauft, 2021 bislang nur noch 678 Stück.
  • Streckenabo Hund: Das Abo wurde 2021 nur noch 30-mal verkauft.
  • Rundfahrtbillette: Der Absatz sank zwischen 2017 und 2019 um mehr als 50 Prozent. Das Produkt kann nur an bedienten Verkaufsstellen erworben werden.

Ebenfalls im Sinne der Sortimentsvereinfachung harmonisiert die Alliance Swisspass per Fahrplanwechsel die Gültigkeit aller neu ausgegebenen Entwertungskarten einheitlich auf ein Jahr. Heute sind Einer-Entwertungskarten und Mehrfahrtenkarten mit unterschiedlichen Gültigkeitsdauern im Umlauf.

Die Alliance Swisspass und mit ihr die Transportunternehmen und Tarifverbünde arbeiten weiter an einem transparenten, einfachen und verständlichen öV-Angebot, das auf die Bedürfnisse der Reisenden zugeschnitten ist. Sie verzichten das fünfte Jahr in Folge auf Preiserhöhungen und setzen alles daran, die während der COVID-19-Pandemie verlorenen Kundinnen und Kunden zurück in den öffentlichen Verkehr zu holen. Die Details zu allen Tarif- und Sortimentsanpassungen sind unter www.allianceswisspass.ch/tarifmassnahmen ersichtlich.

Wertschätzungskampagne wird ab November wieder gestartet – Seilbahn Le Châble-Verbier neu im GA-Anwendungsbereich
Als Sparmassnahme aufgrund der COVID-19-Pandemie setzte die öV-Branche im Mai 2020 die Wertschätzungskampagne in Form von Mitfahrtageskarten für GA-Inhaberinnen und -Inhabern aus. Ab November werden die für GA 2. Klasse vergünstigten und für GA 1. Klasse kostenlosen Mitfahrtageskarten wieder eingeführt – auch als Dank für die grosse Treue der Stammkundschaft während der Pandemie. Desweiteren tritt die Seilbahn Le Châble-Verbier per Fahrplanwechsel am 12. Dezember 2021 in den Anwendungsbereich von General- und Halbtaxabonnement ein. Ab diesem Zeitpunkt sind zudem auf dem Thuner- und Brienzersee Velo-Angebote wie der Velo-Pass oder die Velo-Tageskarte gültig.

Meinung

Eigene Meinung zum Thema?

Redaktionhttps://www.bahnonline.ch
Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

respond

Kommentare

Kommentar schreiben:

Shop Bahnonline.ch
Bahnsachen zu günstigen Preisen.

ANSEHEN >

In Verbindung bleiben

Folgen Sie uns auf Social-Media.

Ähnliche Artikel