ZVV-Nachtnetz: Dank Zeitumstellung am 31. Oktober 2021 eine Stunde länger unterwegs

Am kommenden Wochenende (30./31. Oktober 2021) erfolgt die Umstellung von Sommer- auf Winterzeit. Deshalb werden in der Nacht von Samstag auf Sonntag die Uhren um 3 Uhr eine Stunde zurückgestellt, wodurch die Nacht 60 Minuten länger dauert. Das ZVV-Nachtnetz passt sich an und ist ebenfalls eine Stunde länger in Betrieb. Nachtschwärmerinnen und Nachtschwärmer können somit durchgehend auf eine sichere Heimfahrt zählen.

Das Schutzkonzept für den öffentlichen Verkehr gilt weiterhin auch im Nachtnetz für alle Passagiere. Insbesondere gilt in öffentlichen Verkehrsmitteln eine Maskenpflicht.

Alle Abfahrtszeiten und die passenden Tickets können mit der ZVV-App oder online auf www.zvv.ch aufgerufen werden. Für die Benützung des Nachtnetzes in der Grossregion Zürich reicht ein gültiges öV-Ticket. Der Nachtzuschlag von fünf Franken wurde per Ende 2020 abgeschafft.

Inhaberinnen und Inhaber eines ZKB young- oder ZKB student-Pakets fahren Freitag- und Samstagnacht ab 19 Uhr gratis im ganzen ZVV-Netz. Gleiches gilt für alle weiteren Nächte, in denen das ZVV-Nachtnetz angeboten wird. Der «ZKB Nachtschwärmer» kann ausschliesslich über die App «eBanking Mobile» der Zürcher Kantonalbank gelöst werden. Der gelöste ZKB Nachtschwärmer wird umgehend als E-Ticket in der App angezeigt. Das ZVV-Nachtnetz wird seit Beginn von der Zürcher Kantonalbank als Hauptsponsorin unterstützt.

Text-QuelleZVV
Redaktionhttps://www.bahnonline.ch
Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

respond

Kommentare

Kommentar schreiben:

In Verbindung bleiben

Folgen Sie uns auf Social-Media.