Railsystems RP setzt mit der Eurodual Hybrid-Lokomotive von ELP ein Zeichen für die Zukunft [aktualisiert]

Dieser Artikel wurde ursprünglich am 12. November 2021 veröffentlicht.

Eine leistungsstarke Eurodual-Lokomotive von European Loc Pool (ELP) ergänzt den Lokfuhrpark der Railsystems RP GmbH.

Die Ablösung des alten Bestands an Diesellokomotiven ohne Einschränkung in der Nutzung, ist für Railsystem der Auslöser für die Investition in eine neue Hybridlokomotive von ELP. Die flexible Anwendungsmöglichkeit der Hybridlokomotiven ermöglicht eine reibungslose Ablösung der alten Generation.

Laut Herrn Müller, Geschäftsführer der Railsystems RP GmbH, ist die Wahl auf die Eurodual Lokomotive von ELP gefallen, da die Eurodual im Gegensatz zu der direkten Konkurrenz mit einer Achslast von 20.5 Tonnen mit Sechsachsen, die leichtesten Streckenklassen im Bereich der Hybridfahrzeuge bedient. So ist es möglich leichtere Streckenklassen und Strecken mit eingeschränkter Achslast problemlos zu befahren.

Neben der Achslast spielen die Flexibilität und Effizienz im Zusammenspiel mit den Kosten eine massgebliche Rolle. Die Eurodual wird bei Railsystems hauptsächlich für den Rohstoffverkehr von Holz- und Baustoffen eingesetzt.

«Unsere Eurodual Hybridlokomotive ist einzigartig in ihrer Klasse. Viele Kunden schätzen die Leistung und Flexibilität der Baureihe, aber vielen ist nicht bewusst, dass die Lokomotive mit ihrer niedrigen Achslast, sich auf Strecken bewegen darf wo andere Hybridlokomotiven sich nicht bewegen dürfen»

, sagt Emiel Knarren, Chief Commercial Officer von ELP.

Die Lokomotive BR 159 234 wird noch in November 2021 an die Railsystems ausgeliefert, dazu organisierte die ELP auch eine Lokführerschulung, welche im Leistungsangebot inkludiert ist.

Mehr über die Eurodual-Lokomotiven

Der Fokus von ELP liegt auf sechsachsigen Eurodual-Hybrid-Lokomotiven mit einer Leistung bis zu 2.8 MW Diesel, 6.2 MW elektrisch und 500 kN Zugkraft. Standardmässig sind alle Fahrzeuge mit ETCS Baseline 3 für Level 2 ausgestattet. Seit Anfang April 2020 sind die ersten ELP Eurodual-Lokomotiven auf dem deutschen Schienennetz im Einsatz. Sie ermöglichen den Betrieb auf elektrifizierten und nicht-elektrifizierten Strecken sowie Last-Mile- und Rangierbetrieb. Alle Dual-Lokomotiven sind standardmässig mit Funkfernsteuerung ausgerüstet. Auf ihren ersten und letzten Meilen werden im Dieselbetrieb höhere Geschwindigkeiten und schwerere Lasten zum neuen Standard. Aufgrund des dualen Antriebssystems kommt es zu kürzeren Transitzeiten und dank höheren Anhängelasten ermöglicht die Sechsachslokomotive einen viel geringeren Energieverbrauch pro Tonne/km.

Meinung

Eigene Meinung zum Thema?

Text-QuelleELP
Redaktionhttps://www.bahnonline.ch
Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

respond

Kommentare

1 Kommentar

Kommentar schreiben:

Shop Bahnonline.ch
Bahnsachen zu günstigen Preisen.

ANSEHEN >

In Verbindung bleiben

Folgen Sie uns auf Social-Media.

Ähnliche Artikel