Moderner BLS-Bahnhof für Därstetten

Die BLS modernisiert den Bahnhof Därstetten. Die Fahrgäste können künftig die Perrons hindernisfrei erreichen und steigen ebenerdig in Niederflurzüge ein und aus. Damit die Züge in Därstetten besser kreuzen können, passt die BLS die Gleisanlage an.

Die BLS baut den Bahnhof Därstetten um und erfüllt damit die Vorgaben des Behindertengleichstellungsgesetz (BehiG). Das bestehende Mittelperron weicht zwei 220 Meter langen Aussenperrons, über diese die Fahrgäste künftig in Niederflurzüge ebenerdig ein- und aussteigen können. Weiter wird die Gleisanlage angepasst. Dies ist nötig, damit die Züge in Därstetten bei erhöhter Geschwindigkeit gleichzeitig einfahren und somit kreuzen können. Aus diesem Grund wird der Bahnübergang «Staatsstrasse» 150 Meter in Richtung Spiez verschoben und die Gleis- und Strassenführung wird angepasst. Die Barriereschliesszeiten werden dadurch verkürzt und die Stausituation vor der Schranke wird reduziert.

Das Bahnhofgebäude und der angrenzende Schuppen werden zurückgebaut. Stattdessen entsteht ein neues Technikgebäude mit einer öffentlichen WC-Anlage.

Daerstetten bahnhof oben aktuell_BLS
Luftaufnahme des BLS-Bahnhofs Därstetten im Zustand vor dem Umbau. / Quelle: BLS

Eckdaten

  • Baubeginn: Herbst 2023 
  • Inbetriebnahme Bahnhof: Dezember 2024 (Fertigstellungsarbeiten bis Sommer 2025) 
  • Kosten: Die BLS investiert rund 24 Millionen Franken in den Bahnhof.

Links

Meinung

Eigene Meinung zum Thema?

Text-QuelleBLS
  • Schlagwörter
  • BLS
Redaktionhttps://www.bahnonline.ch
Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

respond

Kommentare

Kommentar schreiben:

In Verbindung bleiben

Folgen Sie uns auf Social-Media.

Shop Bahnonline.ch
Bahnsachen zu günstigen Preisen.

ANSEHEN >

Ähnliche Artikel