Die Arbeiten am ASm-Bahnhof Nidau starten im Jahr 2023

Die Hauptarbeiten am Bahnhof Nidau werden um ein Jahr verschoben. Nachdem gegen die Vergabe von Fremdleistungen Einsprache erhoben wurde, ist es nicht mehr möglich, den vorgesehenen Zeitplan einzuhalten.

Geplant war ein Baustart anfangs 2022 mit dem Umbau des Bahnhofs Nidau. In den Ferienmonaten Juli/August 2022 war mit dem Bau des neuen Verkehrskreisels sowie den Erneuerungen der Gleise und der Perrons die intensivste Bauphase vorgesehen. Aufgrund der nun zu erwartenden Verzögerungen kann dieser Zeitplan nicht mehr eingehalten werden. Demzufolge hat die Aare Seeland mobil AG (ASm) gemeinsam mit der Stadt Nidau und dem Tiefbauamt des Kantons Bern entschieden, den Start der Arbeiten auf 2023 zu verschieben.

Von diesem Entscheid nicht betroffen sind die laufenden Arbeiten an den Werkleitungen sowie am Fernwärmenetz. Diese werden wie geplant fortgesetzt.

Meinung

Eigene Meinung zum Thema?

Text-QuelleASm
  • Schlagwörter
  • ASm
Redaktionhttps://www.bahnonline.ch
Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

respond

Kommentare

Kommentar schreiben:

In Verbindung bleiben

Folgen Sie uns auf Social-Media.

Ähnliche Artikel