Seon: Auto mit SBB RABe 520 009 kollidiert

Kurz nach dem Mittag, am Dienstag, 04. Januar 2022, missachtete ein Automobilist in Seon das Rotlicht der Bahn. In der Folge kam es zur Kollision mit dem herannahenden Zug. Der Autolenker wurde leicht verletzt. Es entstand grosser Sachschaden.

Der Unfall ereignete sich kurz vor 13 Uhr in Seon. Ein 47-jähriger Automobilist wollte von der Lenzburgerstrasse in die Aarauerstrasse einbiegen. Aus noch unbekannten Gründen missachtete er das rote Blinklicht und befuhr die Kreuzung. In diesem Augenblick nahte von Hallwil herkommend ein Zug. Das abbiegenden Auto kollidierte mit dem SBB Seetal-GTW RABe 520 009 «Schloss Heidegg» und wurde von diesem auf das Schotterbett geschoben.

Der Lenker wurde dabei leicht verletzt und musste durch die Ambulanz ins Spital gebracht werden. An den Fahrzeugen entstand grosser Sachschaden.

Da die Zugskombination mitten auf der Kreuzung zum Stillstand kam, musste die Aarauerstrasse für knapp zwei Stunden gesperrt werden. Eine Umleitung wurde durch die Feuerwehr eingerichtet.

Wie es zum Unfall kommen konnte ist noch unbekannt. Die Kantonspolizei Aargau hat ihre Ermittlungen dazu aufgenommen.

Meinung

Eigene Meinung zum Thema?

Text-QuelleKapo AG
Mit Inhalten vonSandro Hartmeier
Redaktionhttps://www.bahnonline.ch
Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

respond

Kommentare

2 Kommentare

  1. Ja, da hat es wieder einer mit tiefer gelegtem Protz-BMW und noch viel tiefer gelegtem IQ doch geschafft zu meinen, das auffällige rote Blinklicht gelte für ihn nicht. Das treibt den Umsatz bei Thommen Recycling in die Höhe und vergrössert den klimaschonenden Anteil der Fussgänger am Verkehrsvolumen.

Kommentar schreiben:

In Verbindung bleiben

Folgen Sie uns auf Social-Media.

Ähnliche Artikel