Stadler Rail: Markus Bernsteiner übernimmt per 1.1.2023 die Funktion des Group CEO

Der Verwaltungsrat hat per 1. Januar 2023 Markus Bernsteiner zum neuen Group CEO von Stadler berufen. Peter Spuhler konzentriert sich künftig wieder auf das Amt des exekutiven Verwaltungsratspräsidenten.

Die grossen operativen Herausforderungen und das starke Unternehmenswachstum der letzten Jahre haben Peter Spuhler im Frühjahr 2020 gezwungen, als Group CEO a.i. wieder die operative Führung zu übernehmen. Trotz der Covid-Pandemie und der globalen wirtschaftlichen und geopolitischen Herausforderungen in den letzten zwei Jahren, ist es dem starken Führungsteam von Stadler gelungen, die operative Performance des Unternehmens zu stärken und weiterzuentwickeln. Mit der Nominierung von Markus Bernsteiner zum Group CEO sind die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft gestellt.

«Markus Bernsteiner bringt alles mit, um Stadler als Group CEO auch in Zeiten von weiterhin grossen Herausforderungen zum Erfolg zu führen. Mit Markus Bernsteiner habe ich einen äusserst kompetenten, langjährigen Weggefährten und erfahrene unternehmerisch denkende Persönlichkeit für die Position des Group CEO gewinnen können. Er hat langjährige und umfassende Berufserfahrung in der Herstellung von Schienenfahrzeugen. In den letzten Jahren hat er auch den Transformationsprozess zur weiteren Optimierung der operativen Leistung erfolgreich eingeleitet. Ich bin überzeugt davon, dass wir mit dem breiten Fachwissen im Schienenfahrzeugbau und der Führungskompetenz von Markus Bernsteiner die besten Voraussetzungen haben, den sehr hohen Auftragsbestand erfolgreich abzuwickeln und die Profitabilität des Unternehmens weiter zu steigern»

, sagt Peter Spuhler, Verwaltungsratspräsident.

Markus Bernsteiner (55) ist aktuell stellvertretender Group CEO von Stadler, Executive Vice President der Division Schweiz und leitet die Werke in Bussnang und St. Margrethen als CEO. Er ist seit 1999 für Stadler tätig. Als CEO führte er zunächst das Werk in Bussnang, dann Altenrhein sowie St. Margrethen, und hatte ab 2018 interimistisch auch die Verantwortung für das Werk in Berlin inne. 2014 war er für die Gründung der Division Components verantwortlich, in der alle internen Zulieferwerke erfolgreich unter einer Führung integriert wurden. Vor seiner Laufbahn bei Stadler war Markus Bernsteiner für die Bühler AG und die Benninger AG tätig. Markus Bernsteiner ist Maschinenmechaniker, Betriebstechniker (HF), hat Weiterbildungen in Betriebswirtschaft (KMU-HSG und AMP-HSG) absolviert und das Executive MBA an der Universität St. Gallen (HSG) abgeschlossen.

Mit der Nominierung von Markus Bernsteiner als Group CEO zieht sich Peter Spuhler in den Verwaltungsrat zurück und konzentriert sich wieder stärker auf die Führung des Strategieprozesses, auf «Mergers & Acquisitions»-Projekte, die strategischen Lokalisierungsanteile bei Joint Ventures, die Begleitung des Angebotsprozesses sowie dessen Freigabe, die strategische Produktentwicklung und speziell die Intensivierung der Kundenpflege.

Meinung

Eigene Meinung zum Thema?

Text-QuelleStadler
Redaktionhttps://www.bahnonline.ch
Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

respond

Kommentare

Kommentar schreiben:

In Verbindung bleiben

Folgen Sie uns auf Social-Media.

Ähnliche Artikel