Sechsteilige «MUTZ»-Züge der BLS im Einsatz [aktualisiert]

Dieser Artikel wurde ursprünglich am 22. September 2020 veröffentlicht.

Mehr Platz für die BLS-Kunden: Früher als geplant verkehrt seit 14. September 2020 der erste sechsteilige «MUTZ» auf der Fernverkehrslinie Bern – Biel. Die restlichen vier Fahrzeuge folgen bis zum Fahrplanwechsel im Dezember 2020.

Im Rahmen des Vertrages aus dem Jahr 2010 hat die BLS letztes Jahr bereits die zweite Option für weitere KISS-Züge eingelöst. Stadler ist sehr stolz darauf, früher als geplant die Zulassung für die sechsteiligen KISS-Doppelstöcker erhalten zu haben. Somit kann der erste der längeren und rollstuhlgängigen «MUTZ», wie sie von der BLS genannt werden, schon deutlich vor dem vertraglich festgelegten Termin auf der Fernverkehrslinie Bern – Biel eingesetzt werden. Die Lieferung der restlichen vier 150 Meter langen Fahrzeuge erfolgt bis zum Fahrplanwechsel im Dezember 2020.


Links

Text-QuelleBLS / Stadler
Redaktionhttps://www.bahnonline.ch
Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

In Verbindung bleiben

Folgen Sie uns auf Social-Media.

Ähnliche Artikel