Limmattal Bahn startet erfolgreich in den Fahrplanbetrieb

Am Sonntag, 11. Dezember 2022 hat die Limmattal Bahn erfolgreich ihren fahrplanmässigen Betrieb aufgenommen. Trotz erschwerten Bedingungen mit Minustemperaturen, Schnee und Eis lief der erste Betriebstag reibungslos ab. Auch die zweite Bewährungsprobe verlief positiv: die Stadtbahnen verkehrten in der frostigen ersten Betriebswoche und dem Berufsverkehr zuverlässig und pünktlich.

Punktlandung am ersten Betriebstag

Obwohl eisige Temperaturen und ein rutschiger Schienenzustand die fahrplanmässige Erstfahrt erschwerten, traf der erste Kurs zur Freude aller Anwesenden am Sonntag, 11. Dezember 2022 pünktlich um 05:35 Uhr am Bahnhof Zürich Altstetten ein. Auch der restliche erste Betriebstag verlief ohne Probleme, während die Stadtbahnen bereits rege frequentiert wurden und unter anderem zufriedene Fahrgäste zu den diversen Sonntagsverkäufen entlang der Strecke beförderten.

Die erste Woche: Bewährungsprobe im Berufsverkehr

Nach dem erfolgreichen Start zum Fahrplanwechsel wurde die Limmattal Bahn auch erstmals im Berufsverkehr auf die Probe gestellt. Im Vordergrund stand dabei die Zuverlässigkeit des Fahrplans und die Sicherstellung der Anschlüsse an die S-Bahnen an den Bahnhöfen Killwangen-Spreitenbach und Dietikon. Aufgrund der vorgegebenen Anschlüsse und Fahrzeiten bestehen für die Linie 20 nur wenig Zeitreserven. Der berechnete und bei den Testfahrten geprüfte Fahrplan funktioniert bislang auch im Fahrgastbetrieb zufriedenstellend und die Anschlüsse konnten auch in den Hauptverkehrszeiten hergestellt werden.

Stadtbahnen erstmals im Dauereinsatz

Im Fokus der Betriebsaufnahme standen auch die modernen Stadtbahnen des Typs «Tramlink». Acht Fahrzeuge bilden die Flotte der Limmattal Bahn und wurden von Technikern der Aargau Verkehr AG (AVA) sowie des Herstellers Stadler Valencia über mehrere Monate auf den Fahrgastbetrieb vorbereitet. Auch sie haben den ersten Dauereinsatz mit Fahrgästen gut bestanden. Während der ersten Betriebswoche kam es zu drei technisch bedingten Kursausfällen. Die Ursachen dafür und kleinere festgestellte Unregelmässigkeiten (einzelne Türstörungen, vereinzelt leicht reduzierte Temperatur im Fahrgastraum, temporär ausgefallene Fahrgastinformationsanzeigen) werden im laufenden Fahrzeugunterhalt behoben.

Kurzer Unterbruch am Mittwoch

Infolge einer vermutlich witterungsbedingter Fahrleitungsstörung am Bahnhof Dietikon fielen die Kurse der Limmattal Bahn am Mittwoch, 14. Dezember 2022 von 10:30 bis 14:00 Uhr zwischen Dietikon und Killwangen aus. Reisende wurden mit Ersatzbussen befördert.

Ein einmaliges Projekt für Aargau Verkehr

Vom gelungenen Betriebsstart der Limmattal Bahn erfreut zeigt sich Dr. Severin Rangosch, CEO der Aargau Verkehr AG (AVA):

«Ich bin stolz, dass alles ohne grössere Zwischenfälle funktioniert hat. Mein Dank gilt unseren Mitarbeitenden, die mit ihrem unermüdlichen Engagement, Teamgeist und ansteckender Leidenschaft an diesem Projekt arbeiten.»

Meinung

Eigene Meinung zum Thema?

Text-QuelleAVA
Redaktionhttps://www.bahnonline.ch
Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

respond

Kommentare

Kommentar schreiben:

In Verbindung bleiben

Folgen Sie uns auf Social-Media.

Ähnliche Artikel