Schaffhausen: Lokdepot in Vollbrand [aktualisiert]

Dieser Artikel wurde ursprünglich am 20. Januar 2023 veröffentlicht.

Am frühen Freitagmorgen, 20. Januar 2023 brannte ein Lokdepot mit Vorbau beim Güterbahnhof in der Stadt Schaffhausen. Verletzt wurde niemand. Es entstand jedoch hoher Sachschaden. Die Feuerwehr der Stadt Schaffhausen konnte eine Ausbreitung des Feuers verhindern.

Um 01:45 Uhr am frühen Freitagmorgen meldete eine Anwohnerin in der Stadt Schaffhausen der Einsatz- und Verkehrsleitzentrale der Schaffhauser Polizei, dass das Lokdepot am Güterbahnhof brennt. Durch die aufgebotene Feuerwehr der Stadt Schaffhausen wurde der Brand umgehend bekämpft.

Zum Zeitpunkt des Brandes befanden sich keine Personen im Gebäude. Jedoch waren die Dampflok 52 8055 [Fahrzeugportrait/Foto nach dem Brand] und die drei Speicherlokomotiven der Dampflokomotiv- und Maschinenfabrik DLM im Lokdepot eingestellt. Diese wurden durch den Vollbrand und die Löscharbeiten erheblich beschädigt.

Die Brandursache ist Gegenstand laufender Ermittlungen.

Im Einsatz standen 41 Angehörige der Feuerwehr Stadt Schaffhausen, mehrere Rettungssanitäter, die Feuerpolizei, die SBB Intervention mit einem Löschzug sowie Funktionäre der Schaffhauser Polizei.

Die Schaffhauser Polizei bittet Personen, die sachdienliche Hinweise zum Brand bzw. zur Brandursache machen können, sich bei ihrer Einsatz- und Verkehrsleitzentrale (Telefonnummer +41 52 624 24 24) zu melden.


Links

Meinung

Eigene Meinung zum Thema?

Text-QuelleKapo SH
Mit Inhalten vonSandro Hartmeier
Redaktionhttps://www.bahnonline.ch
Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

respond

Kommentare

Kommentar schreiben:

In Verbindung bleiben

Folgen Sie uns auf Social-Media.

Ähnliche Artikel