Stadt und SBB legen gemeinsam Grundstein für neues Bahnhofareal Liestal

Der Baselbieter Kantonshauptort erhält ein neues Bahnhofareal. Gemeinsam mit dem Stadtpräsidenten hat die SBB nun in einem kleinen Festakt den Grundstein für die Neubauten gelegt.

Bhf-Liestal-PU-Sichter_SBB CFF FFS_01 22
Neuer Bahnhof Liestal. / Quelle: SBB CFF FFS

Das Liestaler Bahnhofareal wird bis Ende 2024 grundlegend umgestaltet. Die SBB baut ein neues Bahnhofgebäude, ein Wohn- und Geschäftshaus sowie einen Verbindungsbau. Dazu investiert die Stadt Liestal in eine Velostation und Verbesserungen für den Langsamverkehr. Am 25. Januar 2023 wurde der Grundstein für das neue Bahnhofareal Liestal gelegt. Den symbolischen Akt nahmen vor der Liestaler Stadtpräsident Daniel Spinnler und Armin Vonwil, Leiter Anlageobjekte Mitte, in Vertretung von Susanne Zenker, Leiterin Immobilien Development und Mitglied der Geschäftsleitung SBB Immobilien. Anwesend waren zudem Vertreterinnen und Vertreter vonseiten Architekturbüro sowie der ausführenden Firma Implenia.

Die SBB Bahnhöfe und deren Umfeld sind zentral gelegen und bestens in den öffentlichen Verkehr eingebunden. Daraus ergeben sich optimale Voraussetzungen für die qualitative Innenentwicklung – gemeinsam mit Städten und Gemeinden. Die SBB vervollständigt mit ihren Bauten die städtebauliche Entwicklung, die im unmittelbaren Umfeld mit den Gebäuden UNO, DUE und TRE bereits angestossen wurde. Bund und Kantone investieren im Rahmen des SBB Infrastrukturprojekts «Vierspurausbau und Wendegleis Liestal» in die Infrastruktur und das Angebot. Zusammen mit den Verbesserungen für den Langsamverkehr der Stadt wird das Bahnhofareal Liestal zur leistungsfähigen Verkehrsdrehscheibe und zum repräsentativen Ankunfts- und Verweilort.

Im Zuge der Arealentwicklung wird auch das Liestaler Bahnhofgebäude neu gebaut. Obwohl zum SBB Netz rund 800 Bahnhöfe und Haltepunkte gehören, sind Bahnhofneubauten eine Seltenheit: In den vergangenen 50 Jahren wurden nur gerade 13 Bahnhöfe neu gebaut, zuletzt entlang der Bahnstrecke Genf–Annemasse.

Bhf-Liestal-Wohn-Gesch_SBB CFF FFS_01 22
Wohn- und Geschäftshaus, Bahnhof Liestal. / Quelle: SBB CFF FFS
SBB Immobilien-Projekt «Bahnhofareal Liestal»:
Auf einer Grundstücksfläche von rund 4430 Quadratmetern entstehen nach den Plänen von Burkard Meyer Architekten bis Ende 2024 ein neues Bahnhofgebäude, ein Wohn- und Geschäftshaus sowie ein Verbindungsbau. Ins Erdgeschoss der Gebäude ziehen Retail- und Gastroangebote sowie das SBB Reisezentrum mit einer Juniorstation (geführt durch Lernende) ein. Die oberen Geschosse des Bahnhofgebäudes sind für Büro- und Dienstleistungsnutzungen vorgesehen. Im Wohn- und Geschäftshaus werden neben einem Bürogeschoss fünf Wohngeschosse erstellt. Die jeweiligen Untergeschosse verfügen über weitere Verkaufsflächen und einen direkten Zugang zu den Personenunterführungen Oristal und Sichtern. Das Investitionsvolumen beträgt insgesamt 52 Millionen Schweizer Franken.

– Weitere Informationen auf www.bahnhofareal-liestal.ch

Ab Ende 2025 sollen die Züge zwischen Basel und Olten pünktlicher und die S-Bahn zwischen Liestal und Basel im Viertelstundentakt verkehren. Das sind die Ziele der beiden Projekte Vierspurausbau und Wendegleis Liestal. Die SBB setzt dieses Ausbaupaket seit Juni 2019 im Auftrag des Bundes um. Einerseits baut sie die Perronanlage des Bahnhofs und seine beiden Zufahrten auf durchgängig vier Spuren aus. Andererseits erstellt sie im Norden des Bahnhofareals ein neues Haltegleis für S-Bahn-Züge. Die Projektkosten belaufen sich auf 380 Millionen Franken. Geldgeber ist der Bund via dessen Bahninfrastrukturfonds BIF.

– Weitere Informationen, Fotos, Visualisierungen und Videos auf www.sbb.ch/liestal

Städtische Projekte «Velostation» und «Orisstege»:

Auf der Nordseite des Bahnhofs – am Bahnhofplatz – entsteht eine unterirdische Velostation mit rund 500 Abstellplätzen. Diese wird vom Bahnhofplatz, von der Personenunterführung Sichtern sowie via neuen Veloweg in der Strassenunterführung Oristal zugänglich sein. Mit dem Bau der Orisstege wird schliesslich eine stufenfreie, steigungsarme und damit behindertengerechte Verbindung zwischen den Quartieren Sichtern und Schwieri sowie dem Bahnhof realisiert. Die Stadt Liestal investiert für diese Projekte 7,70 Millionen Franken.

– Weitere Informationen auf www.sbb.ch/liestal

Meinung

Eigene Meinung zum Thema?

Text-QuelleSBB CFF FFS
Redaktionhttps://www.bahnonline.ch
Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

respond

Kommentare

Kommentar schreiben:

In Verbindung bleiben

Folgen Sie uns auf Social-Media.

Ähnliche Artikel