SBB: Ein Wochenende Bus statt Zug wegen Bauarbeiten im Raum Luzern [aktualisiert]

Dieser Artikel wurde ursprünglich am 3. März 2023 veröffentlicht.

Damit die Züge auch in Zukunft pünktlich und sicher verkehren können, baut die SBB in der Zufahrt zum Bahnhof Luzern neue Weichen ein. Die Hauptarbeiten finden am Wochenende vom 18. bis 20. März 2023 statt. Der Bahnhof Luzern wird für den Bahnverkehr weitgehend gesperrt, es fahren Bahnersatzbusse.

Die SBB nimmt in der Zufahrt zum Bahnhof Luzern seit September 2022 und noch bis Ende 2024 eine Reihe von baulichen Massnahmen vor, damit die Verbindungen von und nach Luzern weiterhin mit hoher Pünktlichkeit gewährleistet werden können. Darüber hat die SBB im September 2022 in der Medienmitteilung Luzern: Bauarbeiten für Pünktlichkeit und Sicherheit im Zugverkehr informiert.

Nun führt die SBB an einem Intensivbauwochenende vom 18. bis 20. März 2023 mehrere Bauarbeiten aus. Dazu zählt der Einbau von fünf neuen Weichen bei der Langensandbrücke. Um diese Arbeiten im Gleisfeld des Bahnhofs Luzern durchführen zu können, werden auch die benachbarten Gleise für Logistik und Montage benötigt. Darum muss die Zufahrt zu den SBB Gleisen des Bahnhofs gesperrt werden. Von Samstag, 18. März, ab 00:30 Uhr bis Montag, 20. März 2023, um 05 Uhr verkehren keine Züge von und nach Luzern – mit Ausnahme der Züge der Zentralbahn.

Die SBB nutzt das Sperrwochenende, um verschiedene Bauarbeiten zu bündeln. Gleichzeitig wird beispielsweise bei der Strassenunterführung Kreuzstutz eine Brücke ersetzt und ein 100 Tonnen schweres Brückenelement platziert [weitere Informationen zu den Bauprojekten auf der Webseite Luzern: Bauarbeiten für Pünktlichkeit und Sicherheit im Zugverkehr]. Durch die Totalsperre verkürzt sich die Gesamtbauzeit und damit auch die Gesamtdauer der Lärmbelastung sowie der Fahrplaneinschränkungen.

Fahrplaneinschränkungen im Raum Luzern

Aufgrund der Totalsperre kommt es an diesem Wochenende zu Einschränkungen im Bahnverkehr und Änderungen im Fahrplan:

  • Für die Reise von und nach Luzern benutzen Reisende die Züge bis Ebikon, Sursee, Emmenbrücke, Littau oder Luzern Verkehrshaus und zurück.
  • Ab den Bahnhöfen Ebikon, Emmenbrücke und Littau fahren Bahnersatzbusse bis zur Station «Luzern, Inseliquai» und zurück. Abfahrtsort und Ankunftsort für alle Bahnersatzbusse ist «Luzern, Inseliquai».
  • Zwischen «Luzern, Bahnhof» und «Luzern, Verkehrshaus» steht den Reisenden das Regelangebot der Busse 6, 8 und 24 der Verkehrsbetriebe Luzern (VBL) zur Verfügung.

Die Züge der Zentralbahn verkehren fahrplanmässig und die Geschäfte im Bahnhof Luzern sind auch während der Totalsperre geöffnet.

Einschränkungen im Strassenverkehr

Aufgrund der Baustelle beim Kreisel Kreuzstutz sind die St. Karli- und die Lädelistrasse im Bereich der Baustelle vom Freitag, 17. März, 18 Uhr, bis am Montag, 20. März, 06 Uhr, durchgehend gesperrt. Eine Umleitung wird vor Ort signalisiert. Die Busse der VBL werden umgeleitet. Fussgänger:innen können stets die rund 80 Meter stadtauswärts bzw. flussabwärts gelegene Personenunterführung benutzen.

Weitere Fahrplanänderungen abends und an zwei Wochenenden

In der Region Luzern kommt es im März und April bei den letzten Verbindungen des Tages sowie an den Wochenenden 1./2. April 2023 und 15./16. April 2023 teilweise zu Fahrplanänderungen: Einige Züge verkehren mit geänderten Fahrzeiten, vereinzelt fallen Züge aus und es kommen Ersatzbusse zum Einsatz. Der Online-Fahrplan ist angepasst und berücksichtigt alle Fahrplanänderungen.

Nord-Süd-Verkehr wegen Bauarbeiten in Basel zusätzlich eingeschränkt

Am Wochenende 18./19. März 2023 führen die Bauarbeiten für ein zusätzliches Perron und eine provisorische Passerelle im Bahnhof Basel SBB ebenfalls zu Fahrplanänderungen. Zusammen mit den Bauarbeiten in Luzern hat dies zur Folge, dass die IC21 Basel SBB–Luzern–Lugano, die IR26 Basel SBB–Luzern–Locarno (SOB) und die EC Basel SBB–Milano Centrale zwischen Basel SBB und Rotkreuz ausfallen. Informationen zum Bauprojekt sind auf der Webseite Ausbau Bahnhof Basel SBB verfügbar.

Vor Reiseantritt Online-Fahrplan prüfen

Die SBB bittet die Kundinnen und Kunden, vor Antritt ihrer Reise jeweils den Online-Fahrplan oder die SBB-Mobile-App zu prüfen und genügend Reisezeit einzuplanen. Zusätzlich informiert die SBB ihre Kundinnen und Kunden mit Durchsagen im Zug sowie über Werbe-, Störungs- und Betriebslagemonitore am Bahnhof über die Fahrplananpassungen. Weiter sind während des ganzen Wochenendes zahlreiche Kundenlenker:innen im Einsatz. Bei Fragen hilft das SBB Contact Center 0848 44 66 88 (CHF 0.08/Min.) weiter.


Links

Meinung

Eigene Meinung zum Thema?

Redaktionhttps://www.bahnonline.ch
Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

respond

Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

Spenden

In Verbindung bleiben

Folgen Sie uns auf Social-Media.