Transport von ausrangierten VBZ Tram 2000 in die Ukraine [aktualisiert]

Dieser Artikel wurde ursprünglich am 15. März 2023 veröffentlicht.

Die ersten 8 Fahrzeuge vom Typ Tram 2000 wurden am 15. März 2023 im Zwischenlager in Dielsdorf aufgeladen und mit dem Zug in die Ukraine transportiert. Eine Vereinbarung zwischen den Verkehrsbetrieben Zürich (VBZ) und dem Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) sieht vor, insgesamt 35 Fahrzeuge vom Typ Tram 2000 nach Vinnitsa zu senden, wo sie noch 12 bis 15 Jahre betrieben werden können.

Im Juni 2021 wurde zwischen den Verkehrsbetrieben Zürich (VBZ) und dem Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) eine Vereinbarung unterschrieben, welche die Übergabe von 35 Tram 2000 nach Vinnitsa regelt. Die VBZ überlassen der Stadt Vinnitsa zu Handen der Vinnitsa Transport Company (VTC) bis zu 35 ausgemusterte Tramfahrzeuge zum betrieblichen Einsatz in der Stadt Vinnitsa. Die auszumusternden Fahrzeuge sind in betriebsfähigem Zustand und können in Vinnitsa 12 bis 15 Jahre weiterverwendet werden. Dies zeigt der erfolgreiche Transfer von Mirage und Karpfen Trams, die zwischen 2007 und 2011 nach Vinnitsa transportiert wurden, und seither täglich im Einsatz stehen.

Das SECO finanziert den Transport der Fahrzeuge und leistet einen Beitrag an die Ausbildungskosten der Mitarbeitenden der Verkehrsbetriebe in Vinnitsa. Das SECO und die Stadt Vinnitsa arbeiten im Rahmen der wirtschaftlichen Zusammenarbeit seit vielen Jahren in den Bereichen öffentlicher Verkehr, Raumplanung und Energieeffizienz erfolgreich zusammen.

Aufgrund des Kriegsausbruchs zwischen Russland und der Ukraine im Februar 2022 musste das Projekt vorübergehend sistiert werden. Nachdem die Kriegssituation Ende Sommer 2022 wieder stabiler wurde, konnte das SECO eine genauere Risikoeinschätzung der Situation vornehmen und die Projektaktivitäten wiederaufnehmen.

Der Transport erfolgt in Losen von 6-8 Fahrzeugen. Das erste Los von acht Fahrzeuge wurden inzwischen schadstoffsaniert und in ein Zwischenlager nach Dielsdorf transportiert. Von dort gelangten sie ab dem 15. März 2023 per Zug an die ukrainische Grenze.

Schulung von Mitarbeitern der Verkehrsbetriebe Vinnitsa

Im November / Dezember 2022 wurden drei Mitarbeiter der Verkehrsbetriebe Vinnitsa in einem vierwöchigen Praktikum bei den VBZ in der Zentralwerkstatt und den Tramdepots auf die Wartung und Instandhaltung der Tram 2000 geschult, sodass sie die Fahrzeuge in Vinnitsa entgegennehmen bzw. selbstständig in Betrieb nehmen können. Ein längeres Praktikum war aufgrund der Kriegssituation in der Ukraine aktuell nicht möglich. Die VBZ sind zuversichtlich, dass die Verkehrsbetriebe Vinnitsa auch aufgrund ihrer Erfahrung mit den Mirage-Trams, die bereits seit Jahren auf dem Tramnetz in Vinnitsa verkehren, die Tram2000 erfolgreich betreiben können.

Die VBZ verzichten auf das Entsenden von eigenen Mitarbeitenden in die Ukraine und raten auch ehemaligen Mitarbeitenden davon ab. Die Fachleute der VBZ stehen den Kollegen aus Vinnitsa jedoch weiterhin jederzeit beratend zur Seite.


Die Überführung in die Ukraine begann für die Tram 2000 2049, 2088, 2042, 2087, 2044, 2016, 2030 und 2011 am 18. März 2023, …

… wobei die erste Etappe dabei nur von Niederglatt in den Rangierbahnhof Limmattal (RBL) führte, …

… wo es mit einem anderen Güterzug am 20. März 2023 nach Buchs SG weiterging, …

… wenige Tage später erreichten die Trams per Zug die Slowakei …

… und am 1. April 2023 erreichte mit dem Wagen 2011 das erste Tram 2000 seine neue Heimat:


Links

Meinung

Eigene Meinung zum Thema?

Text-QuelleVBZ
Mit Inhalten vonSandro Hartmeier
  • Schlagwörter
  • VBZ
Redaktionhttps://www.bahnonline.ch
Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

respond

Kommentare

2 Kommentare

  1. Ja, und es werden am Schluss 50 Jahre und mehr sein.
    Einsatz Tram 2000 ab 1976, und es wird noch ein paar Jahre gehen, bis alle aus dem Betrieb ausgeschieden sein werden.
    Die letzten Tram 2000 werden noch ca. 10 Jahre in ZH im Einsatz sein (3. Serie).
    Aber auch Wagen der 2. Serie (seit 1985) werden noch bis. ca. 2026 zu sehen sein.
    Ausserdem wollen die VBZ einige als strateg. Reserve, Verstärkungen und Spezial-Einsätze behalten.

KOMMENTAR SCHREIBEN

Spenden

In Verbindung bleiben

Folgen Sie uns auf Social-Media.

Ähnliche Artikel