Erneuertes SBB Reisezentrum im Bahnhof Schlieren eröffnet – Umbau in Horgen startet

Am Donnerstag, 15. Oktober 2020, öffnete die SBB die Türen zum erneuerten Reisezentrum in Schlieren. Nach dem Umbau stehen den Kundinnen und Kunden zwei moderne Schalter zur Verfügung. Der Umbau im Bahnhof Horgen startet in einer Woche.

Das modernisierte Reisezentrum Schlieren befindet sich am gewohnten Standort. Pascal Nater und sein Team freuen sich, ihre Kundinnen und Kunden im erneuerten Reisezentrum begrüssen zu dürfen. Zum Sortiment gehören nationale und internationale Bahnfahrten, Abonnemente, Gruppenreisen, Geldwechsel, Western Union und Gepäckaufgabe.

Nebst dem Reisezentrum wurde das denkmalgeschützte Bahnhofsgebäude Schlieren aus dem Jahre 1847 komplett saniert. Das Gebäude war bei seiner Erstellung ein Bestandteil der Schweizerischen Nordbahn (Spanisch-Brötli-Bahn). In enger Zusammenarbeit mit der kantonalen Denkmalpflege wurde darauf geachtet, einerseits die historischen Qualitäten des Bauwerks zu bewahren und andererseits moderne Räume für die Mitarbeitenden der SBB und die Mieter zur Verfügung zu stellen. Während sich im Erdgeschoss das Reisezentrum und Technikräume der SBB befinden, wurden in den Obergeschossen Büroräume für Drittmieter geschaffen. Für die Sanierung des Gebäudes investierte die SBB rund 5,8 Mio. Franken.

Die Umgebung soll im nächsten Jahr saniert werden. Diese Sanierung steht in Abhängigkeit mit der vorgesehenen Umgestaltung durch die Stadt Schlieren, für die noch ein Volksentscheid aussteht.

Provisorisches Reisezentrum während Umbau in Horgen
Auch das Bahnhofsgebäude in Horgen wird erneuert. Die Bauarbeiten starten am 22. Oktober 2020 und dauern bis im Sommer 2021. Dazu wird ein provisorisches Reisezentrum mit zwei Schaltern ca. 100 Meter vom heutigen Standort auf dem Parkplatz östlich des Bahnhofgebäudes erstellt.

Auch während der Bauphase werden sämtliche Dienstleistungen angeboten.
Text-QuelleSBB CFF FFS
Redaktionhttps://www.bahnonline.ch
Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

In Verbindung bleiben

Folgen Sie uns auf Social-Media.

Ähnliche Artikel