Bernmobil historique: Alle Oldtimerfahrten bis Frühling 2021 abgesagt

Bernmobil historique hat beschlossen, alle öffentlichen Oldtimerfahrten bis in den Frühling 2021 abzusagen. Daher wird erstmals seit Jahrzehnten das Märlitram nicht fahren. Auch die traditionellen «Chlousefahrten» und Adventsfahrten mit dem Dampftram sowie die beliebten Fonduetram-Fahrten werden nicht durchgeführt.

Der Stiftungsrat und die Geschäftsleitung der Stiftung Bernmobil historique haben diese Absagen schweren Herzens, aber einstimmig beschlossen: Zum einen ist es aufwändig, den Betrieb der Oldtimer-Tramzüge mit den ehrenamtlich aktiven Leuten in Varianten zu organisieren und dann kurz vorher eventuell doch abzusagen, wobei gewisse Angebote unter den aktuellen Vorgaben schlicht nicht machbar sind. Zum anderen spielt die solidarische Haltung eine wichtige Rolle: Die Oldtimer-Angebote sind sympathisch, aber nicht zwingend notwendig. Deshalb handelt die Stiftung im Sinn der Eigenverantwortung und unterstützt mit den Absagen das Ziel, Kontakte unter Leuten zu vermeiden.

Bernmobil historique bleibt jedoch nicht stehen. Im Hintergrund arbeitet der Verein an vielen Dingen und hofft, möglichst bald wieder auch im Vordergrund präsent zu sein.

Corona hinterlässt auch bei Bernmobil historique empfindliche Spuren. Da während einigen Monaten keine Extrafahrten durchführt werden können, fehlen wichtige Einnahmen.

Unterstützen Sie Bernmobil historique mit einer Spende.
Redaktionhttps://www.bahnonline.ch
Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

In Verbindung bleiben

Folgen Sie uns auf Social-Media.

Ähnliche Artikel