Nicht mehr in Betrieb stehende Triebwagen der Appenzeller Bahnen verschrottet [aktualisiert]

Dieser Artikel wurde ursprünglich am 3. Januar 2021 veröffentlicht.

Im Dezember 2020 wurde nicht mehr in Betrieb stehendes schmalspuriges Rollmaterial der Appenzeller Bahnen (AB) und der Trogenerbahn (TB) der Verwertung zugeführt.

Appenzeller Bahnen BDe 4/4 46 und 47 abgebrochen

Die beiden Triebwagen BDe 4/4 46 mit dem Wappen «Waldstatt» und 47 mit dem Wappen «Urnäsch» wurden im Jahr 1968 der damaligen Appenzeller Bahn geliefert. Beide Triebwagen wurden zuletzt in den Jahren 1997/1998 aufwändig modernisiert, seit 2015 erfolgten nur noch Einsätze im Bahndienst. 2020 wurden die Triebwagen in Gossau SG remisiert und schliesslich Ende 2020 zur Verschrottung nach Kaiseraugst transportiert.

Die 2020 in Gossau SG abgestellten Triebwagen BDe 4/4 46 und 47:

2020-06-02, AB, Gossau SG, BDe 4/4 47 + 46
Quelle: Flickr, Fototak

Trogenerbahn BDe 4/4 7 abgebrochen

Weiter wurde am 15. Dezember 2020 der, nicht mehr den Appenzeller Bahnen gehörende und seit einiger Zeit in Wasserauen als Gastrolokal Pfefferbeere genutzte, ehemalige Trogenerbahn-Triebwagen BDe 4/4 7 zum Abbruch der Firma Schläpfer Altmetall in St. Gallen Winkeln übergeben. Einen ausführlichen Bericht dazu können Sie im Eisenbahn Amateur lesen.


Links

Meinung

Eigene Meinung zum Thema?

Mit Inhalten vonDaniel Widmer
  • Schlagwörter
  • AB
Sandro Hartmeier
Chefredaktor & Inhaber von Bahnonline.ch.

respond

Kommentare

Kommentar schreiben

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Shop Bahnonline.ch
Bahnsachen zu günstigen Preisen.

ANSEHEN >

In Verbindung bleiben

Folgen Sie uns auf Social-Media.

Ähnliche Artikel