SOB verkauft je zwei Re 456 an SZU und DSF [aktualisiert]

Dieser Artikel wurde ursprünglich am 28. Januar 2021 veröffentlicht.

Mit dem Verkauf von jeweils zwei Fahrzeugen an die Sihltal Zürich Uetliberg Bahn (SZU) und an den Verein Depot und Schienenfahrzeuge Koblenz (DSF) neigt sich die Ära der Re 456 bei der Schweizerischen Südostbahn (SOB) dem Ende zu.

Am 27. Januar 2021 standen daher die sechs Re 456-Lokomotiven in Reih und Glied, bereit für die Abschiedsfahrt nach Degersheim. Am Folgetag wurden die verkauften Maschinen nach Zürich Giesshübel (SZU) bzw. Balsthal (DSF) überführt.

2021-01-29, SZU, Zürich Giesshübel, Re 456 091
Die Re 456 091 am 29. Januar 2021 in Zürich Giesshübel. / Quelle: Flickr, Fototak
2021-01-29, SZU, Langnau-Gattikon, Re 456 092
Die Re 456 092 am 29. Januar 2021 in Langnau-Gattikon. / Quelle: Flickr, Fototak
SOB Re 456Neuer Eigentümer
Re 456 091 «Voralpen-Express»SZU
Re 456 092 «Siemens»SZU
Re 456 093 «Sersa»keiner, steht zum Verkauf
Re 456 094 «Vögele Shoes»DSF (Privatperson)
Re 456 095 «100 Jahre Romanshorn-Uznach»DSF (Privatperson)
Re 456 096 «Voralpen-Express»keiner, steht zum Verkauf

Die SZU verfügt somit mit ihren sechs ursprünglichen Maschinen, der vor einiger Zeit als Ersatzteilspender erworbenen Re 456 143 «Ostwind» und den zwei von der SOB übernommenen Lokomotiven über neun Fahrzeuge dieses Typs.

Der DSF plant längerfristig eine der beiden Loks als historisches Fahrzeug zu erhalten, sie soll dann auch wieder die Lackierung der ehemaligen Bodensee-Toggenburg-Bahn tragen. Den Kauf der beiden Lokomotiven hat der DSF privat finanziert. Sie werden vorderhand bei der OeBB in Balsthal abgestellt und sporadisch eingesetzt, wie der Verein DSF schreibt.

Die zwei letzten Fahrzeuge stehen noch zum Verkauf.


Links

Text-QuelleSOB
Mit Inhalten vonSandro Hartmeier
Redaktionhttps://www.bahnonline.ch
Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Shop Bahnonline.ch
Bahnsachen zu günstigen Preisen.

ANSEHEN >

In Verbindung bleiben

Folgen Sie uns auf Social-Media.

Ähnliche Artikel