Forchbahn Haltestelle Emmat schon früher wieder in Betrieb

Seit Donnerstag, 13. Mai 2021 macht die Forchbahn wieder Halt in Emmat. Die Haltestelle ist nach zweieinhalb Monaten Bauzeit nun behindertengerecht.

Die Bauarbeiten an der Haltestelle Emmat sind über eine Woche früher fertig geworden als ursprünglich geplant. Schon seit Donnerstag, 13. Mai halten die Züge wieder beim pinken Wartehäuschen. Zu verdanken sind die erfreulichen Nachrichten gemäss Projektleiter Oskar Kuster den gut arbeitenden Unternehmungen sowie ihrem Personal. Die Bauarbeiten starteten am 1. März 2021 und seither war die Haltestelle Emmat nicht bedient. In dieser Zeit wurden auf der ganzen Länge der Haltestelle die Perronkanten sowie die Perronfläche um 15 Zentimeter erhöht. Ausserdem wurde das Perron um rund acht Meter Richtung Langwies/Egg verlängert. Die Haltestelle verfügt nun über ein Perron mit einer Breite von 2,70 Meter und eine Behindertengleichstellungsgesetz-konforme Zugangsrampe. Auch wurden Bodenmarkierungen für sehbehinderte Personen aufgetragen. Nicht tangiert von den Bauarbeiten war das beliebte und markante Wartehäuschen, das sich im Besitz des Vereins «Pro Emmat» befindet.

Forchbahn-Haltestelle Emmat_FB_5 20
Die Forchbahn Haltestelle Emmat im Zustand vor dem Umbau im Jahr 2021. / Quelle: FB

Meinung

Eigene Meinung zum Thema?

Text-QuelleFB
Redaktionhttps://www.bahnonline.ch
Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

respond

Kommentare

Kommentar schreiben

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Shop Bahnonline.ch
Bahnsachen zu günstigen Preisen.

ANSEHEN >

In Verbindung bleiben

Folgen Sie uns auf Social-Media.

Ähnliche Artikel