Basel SBB – St. Johann: Leblose Person auf Bahntrassee aufgefunden

Am 26. März 2021, um ca. 06:15 Uhr, wurde auf dem Bahntrassee, zwischen dem Bahnhof Basel SBB und dem Bahnhof St. Johann, eine leblose Person aufgefunden.

Die bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft ergaben, dass ein Lokführer eines französischen Regionalzuges auf Höhe Gottfried Keller-Strasse / Morgartenring eine Person festgestellt hatte, welche auf den Gleisen lag. Nachdem er die Rettungsdienste alarmiert hatte, waren kurze Zeit später die Polizei, die Berufsfeuerwehr der Rettung Basel-Stadt, die Sanität sowie der Notarzt vor Ort. Nach vergeblichen Reanimationsversuchen konnte nur noch der Tod des Mannes festgestellt werden.

Bis zum aktuellen Zeitpunkt konnte der Mann nicht identifiziert werden. Die Todesursache ist noch nicht geklärt und Gegenstand der Ermittlungen der Kriminalpolizei sowie der Untersuchungen des Instituts für Rechtsmedizin.

Der Bahnverkehr zwischen Basel SBB und Bahnhof St. Johann musste während den Bergungsarbeiten und den Abklärungen durch die Kriminalpolizei bis ca. 09:15 Uhr eingestellt werden. Weiter im Einsatz waren Mitarbeitende der SBB Intervention.

Personen, die die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft, Tel. 061 267 71 11, oder mit der nächsten Polizeiwache in Verbindung zu setzen.

Meinung

Eigene Meinung zum Thema?

Mit Inhalten vonhttps://www.stawa.bs.ch/
Redaktionhttps://www.bahnonline.ch
Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

respond

Kommentare

Kommentar schreiben:

Shop Bahnonline.ch
Bahnsachen zu günstigen Preisen.

ANSEHEN >

In Verbindung bleiben

Folgen Sie uns auf Social-Media.

Ähnliche Artikel