Preise im öffentlichen Verkehr bleiben 2022 das fünfte Jahr in Folge stabil

In der Krise setzt der öffentliche Verkehr ein Zeichen. Auch 2022 werden die Preise für Abonnemente und Einzelbillette nicht erhöht. Damit halten die Transportunternehmen und öV-Verbünde das generelle Preisniveau das fünfte Jahr in Folge gleich – trotz Ertragseinbussen von fast zwei Milliarden Franken aufgrund der COVID-19-Pandemie. Punktuell wird das Angebot sogar günstiger: Kinder fahren ab Dezember 2021 bis zum sechsten Geburtstag immer gratis und das Sparsortiment wird mit dem Sparklassenwechsel ergänzt.

Seit Beginn der COVID-19-Pandemie im März 2020 haben die Unternehmen des öffentlichen Verkehrs jeden Monat Einnahmenausfälle von durchschnittlich fast 140 Mio. Franken erlitten. Gesamthaft gehen die finanziellen Einbussen der vergangenen 14 Monate auf die Zwei-Milliarden-Grenze zu. Entsprechend dankbar ist die Branche für das Unterstützungspaket der öffentlichen Hand von knapp 900 Mio. Franken. Gleichzeitig leisteten die Transportunternehmen und Tarifverbünde selbst einen Beitrag, indem sie nicht nur Abonnentinnen und Abonnenten mit über 100 Mio. Franken entschädigten, sondern ihrerseits Einsparungen vornahmen und finanzielle Reserven auflösten.

Preise für Abonnemente und Einzelbillette bleiben auch 2022 gleich

Die Alliance Swiss Pass und die darin zusammengeschlossenen 250 Transportunternehmen und 18 Tarifverbünde setzen nun alles daran, die Kundinnen und Kunden wieder für den öffentlichen Verkehr zu gewinnen. Deshalb verzichten sie auch für 2022 und damit das fünfte Jahr in Folge auf eine generelle Tariferhöhung, die Preise für nationale Abonnemente und Einzelbillette bleiben auf dem bestehenden Niveau.

«Es wäre ein falsches Zeichen, in dieser Krise die Kundschaft zur Kasse zu bitten»

, sagt Christian Plüss, Präsident des Strategierats der Alliance Swiss Pass und CEO der Postauto AG.

Zudem leiste man damit einen Beitrag an die Erholung der Wirtschaft sowie zur weiteren klimafreundlichen Verlagerung von der Strasse auf die Schiene.

Gratis-öV bis zum sechsten Geburtstag

Punktuell erfährt das öV-Angebot ab dem Fahrplanwechsel am 12. Dezember 2021 sogar Preissenkungen. So fahren ab diesem Zeitpunkt alle Kinder bis zum sechsten Geburtstag gratis im öffentlichen Verkehr – unabhängig, ob sie begleitet oder allein unterwegs sind. Zudem wird das Sparsortiment voraussichtlich mit dem Sparklassenwechsel ergänzt. Analog den bekannten Sparbilletten können Reisende neu online verbindungsabhängige Klassenwechsel vergünstigt beziehen.

Meinung

Eigene Meinung zum Thema?

Redaktionhttps://www.bahnonline.ch
Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

respond

Kommentare

Kommentar schreiben

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Shop Bahnonline.ch
Bahnsachen zu günstigen Preisen.

ANSEHEN >

In Verbindung bleiben

Folgen Sie uns auf Social-Media.

Ähnliche Artikel