SBB-Löhne 2015 und 2016: Individuelle Lohnerhöhungen und Beiträge an Rentensicherung

Die SBB und die Sozialpartner haben für 2015 und 2016 die Löhne der SBB Mitarbeitenden ausgehandelt: Diese erhalten individuelle Lohnerhöhungen und einmalige Entschädigungen für ausserordentliche Leistungen. Zudem beteiligt sich die SBB ab 2016 hälftig an der Erhöhung der Sparbeiträge für die berufliche Vorsorge; die SBB Mitarbeitenden tragen die andere Hälfte. Damit leisten Unternehmen und Mitarbeitende Beiträge, um die Höhe der Renten zu sichern angesichts notwendiger Stabilisierungsmassnahmen der SBB Pensionskasse.

erstellt am 26. November 2014 @ 14:22 Uhr
SBB CFF FFS / SEV / VSLF / transfair / KVöV / VSLF Newsletter, Nr. 464, 2. Dezember 2014 SG, HG
SBB Zugbegleiterin-im-ZugDie SBB und die Sozialpartner haben für 2015 und 2016 die Löhne der SBB Mitarbeitenden ausgehandelt: Diese erhalten individuelle Lohnerhöhungen und einmalige Entschädigungen für ausserordentliche Leistungen. Zudem beteiligt sich die SBB ab 2016 hälftig an der Erhöhung der Sparbeiträge für die berufliche Vorsorge; die SBB Mitarbeitenden tragen die andere Hälfte. Damit leisten Unternehmen und Mitarbeitende Beiträge, um die Höhe der Renten zu sichern angesichts notwendiger Stabilisierungsmassnahmen der SBB Pensionskasse. „SBB-Löhne 2015 und 2016: Individuelle Lohnerhöhungen und Beiträge an Rentensicherung“ weiterlesen

Sozialpartnersitzung Thurbo vom April 2015

Am 16. April 2015 haben sich die Sozialpartner zur traditionellen Frühjahressitzung mit Thurbo getroffen. Sie dient im Wesentlichen dem Informationsaustausch, aber auch der Weiterführung bereits in Angriff genommener oder dem Start neuer Projekte.

VSLF, VSLF-News 477, 17.04.2015 SäG
Am 16. April 2015 haben sich die Sozialpartner zur traditionellen Frühjahressitzung mit Thurbo getroffen. Sie dient im Wesentlichen dem Informationsaustausch, aber auch der Weiterführung bereits in Angriff genommener oder dem Start neuer Projekte. „Sozialpartnersitzung Thurbo vom April 2015“ weiterlesen

Neue BLS-Werkstätte: BLS plant Neubau in Riedbach

Die BLS ist auf der Suche nach einem geeigneten Standort für eine neue Werkstätte im Raum Bern fündig geworden: Ein Terrain nahe des Bahnhofs Riedbach (Linie Bern – Neuenburg) erfüllt alle wesentlichen Anforderungskriterien. Der BLS-Verwaltungsrat hat deshalb entschieden, die entsprechenden Planungsarbeiten für den vorgesehenen Neubau in Angriff zu nehmen. Mit einem Baubeginn ist frühestens 2020 zu rechnen, die Inbetriebnahme ist per 2025 geplant.

erstellt am 19. März 2015 @ 12:08 Uhr
BLS / transfair
Werkstaette BLS Neubau RiedbachDie BLS ist auf der Suche nach einem geeigneten Standort für eine neue Werkstätte im Raum Bern fündig geworden: Ein Terrain nahe des Bahnhofs Riedbach (Linie Bern – Neuenburg) erfüllt alle wesentlichen Anforderungskriterien. Der BLS-Verwaltungsrat hat deshalb entschieden, die entsprechenden Planungsarbeiten für den vorgesehenen Neubau in Angriff zu nehmen. Mit einem Baubeginn ist frühestens 2020 zu rechnen, die Inbetriebnahme ist per 2025 geplant. „Neue BLS-Werkstätte: BLS plant Neubau in Riedbach“ weiterlesen

Stabilisierung der Pensionskasse SBB: Arbeitgebereinschuss sichert Rentenhöhe, Mitarbeitende beteiligen sich substantiell

Die Pensionskasse SBB (PK SBB) hat Ende 2014 Massnahmen zur langfristigen finanziellen Stabilisierung ergriffen: Unter Verzicht auf die Einführung variabler Renten wurden die technischen Grundlagen angepasst. Dies hätte Rentenkürzungen von rund 11 Prozent zur Folge. Deshalb schiesst die SBB per Ende 2015 CHF 690 Mio. in die PK SBB ein. Dieser Arbeitgeberbeitrag kommt allen aktiven Versicherten zugute; insbesondere profitieren diejenigen, die vor der Pensionierung stehen. Die SBB will damit beitragen, nebst sicheren Stellen auch attraktive Arbeitsbedingungen zu erhalten. Der Einschuss wird über den Gewinn von SBB Immobilien finanziert. Die Mitarbeitenden beteiligen sich gemäss Vereinbarung mit den Sozialpartnern ebenfalls, u.a. durch Verzicht auf generelle Lohnerhöhungen zwischen 2017-2020 und auf einen Ferientag pro Jahr zwischen 2016-2018.

SBB CFF FFS
Die Pensionskasse SBB (PK SBB) hat Ende 2014 Massnahmen zur langfristigen finanziellen Stabilisierung ergriffen: Unter Verzicht auf die Einführung variabler Renten wurden die technischen Grundlagen angepasst. Dies hätte Rentenkürzungen von rund 11 Prozent zur Folge. Deshalb schiesst die SBB per Ende 2015 CHF 690 Mio. in die PK SBB ein. Dieser Arbeitgeberbeitrag kommt allen aktiven Versicherten zugute; insbesondere profitieren diejenigen, die vor der Pensionierung stehen. Die SBB will damit beitragen, nebst sicheren Stellen auch attraktive Arbeitsbedingungen zu erhalten. Der Einschuss wird über den Gewinn von SBB Immobilien finanziert. Die Mitarbeitenden beteiligen sich gemäss Vereinbarung mit den Sozialpartnern ebenfalls, u.a. durch Verzicht auf generelle Lohnerhöhungen zwischen 2017-2020 und auf einen Ferientag pro Jahr zwischen 2016-2018. „Stabilisierung der Pensionskasse SBB: Arbeitgebereinschuss sichert Rentenhöhe, Mitarbeitende beteiligen sich substantiell“ weiterlesen

Bruno Zeller neuer Branchenleiter öV bei transfair

Ab dem 1. April 2015 übernimmt Bruno Zeller die Leitung der Branche öffentlicher Verkehr bei transfair. Seit mehr als fünf Jahren war er bereits für verschiedene Sozialpartnerschaften im öffentlichen Verkehr zuständig. Er tritt die Nachfolge von Christoph Furrer an.

transfair
Bruno Zeller Branchenleiter oeV transfairAb dem 1. April 2015 übernimmt Bruno Zeller die Leitung der Branche öffentlicher Verkehr bei transfair. Seit mehr als fünf Jahren war er bereits für verschiedene Sozialpartnerschaften im öffentlichen Verkehr zuständig. Er tritt die Nachfolge von Christoph Furrer an. „Bruno Zeller neuer Branchenleiter öV bei transfair“ weiterlesen

Übergangslösung BLS-Werkstätten: BLS hält einen Teil ihrer Züge vorübergehend in Givisiez in Stand

Weil die Werkstätte Bern-Aebimatt der BLS voraussichtlich nur noch bis 2019 zur Verfügung steht und der geplante Neubau im Raum Bern nicht vor 2025 betriebsbereit sein wird, benötigt die BLS zusätzlich zu den Werkstätten Spiez, Oberburg und Bönigen eine Übergangslösung für die Instandhaltung ihrer Fahrzeuge. Diese konnte nun mit den Transports publics fribourgeois (TPF) gefunden werden. Am 12. Februar 2015 unterzeichneten BLS und TPF eine entsprechende Vereinbarung, wonach die BLS für die Übergangszeit 2019 bis 2025 Werkstattgleise der TPF in Givisiez zumieten kann.

erstellt am 13. Februar 2015 @ 10:50 Uhr
BLS / Transports publics fribourgeois (TPF) / SEV / transfair
Werkstaetten-BLS-2013Weil die Werkstätte Bern-Aebimatt der BLS voraussichtlich nur noch bis 2019 zur Verfügung steht und der geplante Neubau im Raum Bern nicht vor 2025 betriebsbereit sein wird, benötigt die BLS zusätzlich zu den Werkstätten Spiez, Oberburg und Bönigen eine Übergangslösung für die Instandhaltung ihrer Fahrzeuge. Diese konnte nun mit den Transports publics fribourgeois (TPF) gefunden werden. Am 12. Februar 2015 unterzeichneten BLS und TPF eine entsprechende Vereinbarung, wonach die BLS für die Übergangszeit 2019 bis 2025 Werkstattgleise der TPF in Givisiez zumieten kann. „Übergangslösung BLS-Werkstätten: BLS hält einen Teil ihrer Züge vorübergehend in Givisiez in Stand“ weiterlesen

Sozialpartner zu den Lohnverhandlungen 2015 bei der BLS

Die Verhandlungsgemeinschaft bestehend aus SEV, VSLF und transfair hat mit der BLS eine Einigung für die Lohnverhandlungen 2015 gefunden. Diese Einigung wurde von den Sozialpartnern nur widerwillig akzeptiert.

VSLF, Newsletter, VSLF Nr. 465, 4. Dezember 2014 VG/BLS
Die Verhandlungsgemeinschaft bestehend aus SEV, VSLF und transfair hat mit der BLS eine Einigung für die Lohnverhandlungen 2015 gefunden. Diese Einigung wurde von den Sozialpartnern nur widerwillig akzeptiert. „Sozialpartner zu den Lohnverhandlungen 2015 bei der BLS“ weiterlesen

Dialogue social aux tpg: un protocole d’accord a été signé et le préavis de grève levé ce matin vers 3h30 par l’assemblée générale du personnel des trois syndicats

Pas de grève aux tpg aujourd’hui (4.12.2014)! Le préavis a été levé très tôt ce matin par l’assemblée du personnel des tpg réunie par les trois syndicats de l’entreprise. La population pourra toute la journée profiter du service tpg selon l’horaire habituel. En effet, un protocole d’accord satisfaisant aussi bien pour le personnel des tpg, les organisations qui le représentent et l’entreprise a été signé hier en fin d’après-midi, mettant un terme à une crise qui secoue l’entreprise depuis plusieurs semaines. L’accord approuvé par toutes les parties garantit, notamment, qu’il n’y aura aucun licenciement lié au contrat de prestations 2015-2018. L’issue favorable des discussions menées depuis deux jours entre une délégation du conseil d’administration, la direction et les syndicats ASIP, SEV et Transfair permet ainsi – à la veille du changement d’horaire et des fêtes – de rétablir la paix sociale au sein de l’entreprise.

Transports publics genevois tpg
Pas de grève aux tpg aujourd’hui (4.12.2014)! Le préavis a été levé très tôt ce matin par l’assemblée du personnel des tpg réunie par les trois syndicats de l’entreprise. La population pourra toute la journée profiter du service tpg selon l’horaire habituel. En effet, un protocole d’accord satisfaisant aussi bien pour le personnel des tpg, les organisations qui le représentent et l’entreprise a été signé hier en fin d’après-midi, mettant un terme à une crise qui secoue l’entreprise depuis plusieurs semaines. L’accord approuvé par toutes les parties garantit, notamment, qu’il n’y aura aucun licenciement lié au contrat de prestations 2015-2018. L’issue favorable des discussions menées depuis deux jours entre une délégation du conseil d’administration, la direction et les syndicats ASIP, SEV et Transfair permet ainsi – à la veille du changement d’horaire et des fêtes – de rétablir la paix sociale au sein de l’entreprise. „Dialogue social aux tpg: un protocole d’accord a été signé et le préavis de grève levé ce matin vers 3h30 par l’assemblée générale du personnel des trois syndicats“ weiterlesen

Keinen gemeinsamen Nenner gefunden: BAR-Verhandlungen mit THURBO abgebrochen

Die Verhandlungsgemeinschaft der Personalverbände SEV, VSLF und transfair haben Anfang November 2014 die Verhandlungen über Bereichsspezifische Arbeitszeitregelungen (BAR) für das Lokpersonal der Thurbo AG abgebrochen. Dies nachdem die Verhandlungsdelegation der Thurbo AG schon in den vergangenen zwei Verhandlungsrunden kein Entgegenkommen gezeigt hatte und an der dritten Verhandlung an ihrer ablehnenden Haltung festhielt und keine grundlegenden Änderungen an der BAR Lokpersonal vornehmen wollte.

SEV / VSLF, VSLF Nr. 461, 3. November 2014 / transfair / Thurbo
thurbo GTW 26 28 Wil abgestelltDie Verhandlungsgemeinschaft der Personalverbände SEV, VSLF und transfair haben Anfang November 2014 die Verhandlungen über Bereichsspezifische Arbeitszeitregelungen (BAR) für das Lokpersonal der Thurbo AG abgebrochen. Dies nachdem die Verhandlungsdelegation der Thurbo AG schon in den vergangenen zwei Verhandlungsrunden kein Entgegenkommen gezeigt hatte und an der dritten Verhandlung an ihrer ablehnenden Haltung festhielt und keine grundlegenden Änderungen an der BAR Lokpersonal vornehmen wollte. „Keinen gemeinsamen Nenner gefunden: BAR-Verhandlungen mit THURBO abgebrochen“ weiterlesen

Einigung auf Weiterentwicklung: SBB und SBB Cargo ab 2015 mit neuem Gesamtarbeitsvertrag

Die SBB und die Personalverbände haben sich am 16. September 2014 auf eine Weiterentwicklung des Gesamtarbeitsvertrags (GAV) geeinigt. Dieser legt für die nächsten vier Jahre die Arbeits- und Anstellungsbedingungen fest. Beide Seiten zeigen sich mit dem Resultat zufrieden: Anliegen der Mitarbeitenden und des Unternehmens sind in den GAV 2015 eingeflossen.

SBB CFF FFS / SEV / VSLF / transfair / KVöV
Die SBB und die Personalverbände haben sich am 16. September 2014 auf eine Weiterentwicklung des Gesamtarbeitsvertrags (GAV) geeinigt. Dieser legt für die nächsten vier Jahre die Arbeits- und Anstellungsbedingungen fest. Beide Seiten zeigen sich mit dem Resultat zufrieden: Anliegen der Mitarbeitenden und des Unternehmens sind in den GAV 2015 eingeflossen. „Einigung auf Weiterentwicklung: SBB und SBB Cargo ab 2015 mit neuem Gesamtarbeitsvertrag“ weiterlesen