Stadler Rail plant Börsengang [aktualisiert]

Stadler Rail hat am 19. März 2019 bekanntgegeben, einen Börsengang («IPO») an der SIX Swiss Exchange anzustreben.

SBB und Bombardier zum FV-Dosto: «Wir wollen, dass dieser Zug ein...

SBB CEO Andreas Meyer und Laurent Troger von Bombardier Transportation haben am 11. Februar 2019 gemeinsam Fragen der Verkehrskommission ...

Barbara Egger-Jenzer neu in den Stadler-Verwaltungsrat gewählt

An der 28. Generalversammlung von Stadler ist Barbara Egger-Jenzer, die frühere Regierungsrätin des Kantons Bern, in den Verwaltungsrat ...

ABB-Halbleiterproduktion in Lenzburg erhält Digitalisierungspreis bei «Die Fabrik des Jahres»

ABB Semiconductors wurde am Abend des 21. März 2019 beim Industriewettbewerb «Die Fabrik des Jahres 2018» der Preis in der Kategorie ...

Stadler investiert in den Werkplatz Schweiz und baut ein neues Produktionswerk...

Stadler hat am 4. Juli 2018 zusammen mit dem St. Galler Regierungsrat Benedikt Würth und Reto Friedauer, Gemeindepräsident von St. Margrethen, sowie weiteren Gästen aus Politik und Wirtschaft den Spatenstich für das neue Werk in St. Margrethen gefeiert. Der Schweizer Schienenfahrzeughersteller verlagert sein Kompetenzzentrum für Doppelstocktriebzüge von Altenrhein nach St. Margrethen. Ziel des neuen Produktionsstandorts ist die Optimierung der Produktionsbedingungen und damit verbunden die Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit von Stadler. Das geplante Investment von 86 Millionen Schweizer Franken ist ein klares Bekenntnis zum Werkplatz Schweiz und zum Standort im Dreiländereck. Die Aluminiumkastendetailfertigung bleibt in Altenrhein.

SBB Doppelstockzüge für den Fernverkehr: Der neue FV-Dosto wird 2018 mit...

Das Bundesamt für Verkehr (BAV) hat dem neuen Fernverkehrs-Doppelstockzug von Bombardier eine befristete Betriebsbewilligung für das Schweizer Netz erteilt und damit bestätigt, dass der Zug sicher verkehren kann. Die SBB plant, den FV-Dosto im Verlauf von 2018 schrittweise in den Betrieb zu bringen.

Jahresmedienkonferenz 2018: Stadler wächst auf über 7600 Mitarbeitende [aktualisiert]

2017 war für Stadler ein erfolgreiches Jahr. Der Schweizerische Schienenfahrzeughersteller ist nach den Währungsverwerfungen im Jahr 2015 ...

Stadler übernimmt Solaris Tram und stärkt die Position auf dem polnischen...

Stadler hat von Solaris Bus & Coach SA die Anteile am Joint Venture Solaris Tram übernommen und ist damit alleiniger Eigentümer des Unternehmens. Die Transaktion steht im Zusammenhang mit dem Verkauf von SBC an die spanische CAF-Gruppe. Das Werk in Środa Wielkopolska wird ausgebaut, modernisiert und damit auch die Produktionskapazitäten vergrössern.

EC250: Mit einem SMILE durch den Gotthard-Basistunnel

Stadler hat im Rahmen eines Wettbewerbs am Tag der offenen Tür einen Namen für seine neue Fahrzeugfamilie der Hochgeschwindigkeitszüge gefunden: SMILE. Der weltweit erste serienmässige Niederflur-Hochgeschwindigkeitstriebzug, der bei Stadler bisher unter der technischen Bezeichnung EC250 lief, wurde der breiten Öffentlichkeit am Roll-out vom 18. Mai in Bussnang im Beisein der SBB und der Bundespräsidentin Doris Leuthard präsentiert. Die SBB hat als erste Bahnbetreiberin 29 dieser Züge bestellt und nennt sie "Giruno". Der SMILE steht in einer Reihe mit den erfolgreichen Stadler-Produkten FLIRT, KISS und TANGO.

Neuer Loc Pool gegründet – Fokus auf Hybridloks

Der neu gegründete European Loc Pool bietet Bahnbetreibern und Logistikunternehmen in ganz Europa Lokomotiven inklusive Full-Service-Lösungen an. Am 18. September 2008 ist der European Loc Pool im Rahmen der Innotrans in Berlin der Öffentlichkeit präsentiert worden.

Peter Spuhler im September 2018 zur IPO-Debatte: «Es gibt keinen fixen...

In der Debatte um einen möglichen Börsengang des Zugbauers Stadler drückt Firmenchef Peter Spuhler im September 2018 auf die Bremse:

VBZ Trambeschaffung: Stadler verzichtet auf Weiterführung des Beschwerdeverfahrens

Stadler musste mit Enttäuschung vom Entscheid des Verwaltungsgerichts Zürich Kenntnis nehmen.

Raphael Widmer ist designierter CFO bei Stadler

Raphael Widmer wird per 1. Januar 2017 neuer CFO bei Stadler. Als designierter CFO hat er die Stelle bereits angetreten. In den kommenden Monaten wird er vom amtierenden CFO Hansruedi Geel in die Funktion des Group-CFO eingearbeitet.

Hess und ABB ermöglichen weiteren Meilenstein in der Elektrifizierung des Schweizer...

In der Stadt Bern fahren die ersten Elektrobusse der Schweiz, die nur eine Aufladung an der Endhaltestelle benötigen. Der Einsatz dieser Fahrzeuge spart jährlich 500 Tonnen CO2 ein. Gebaut wurden die Busse von Hess. ABB lieferte die Ladestationen und die Antriebstechnik.

Siemens Vectron-Lokomotive im Verkehrshaus entdecken

Die neue Lokgeneration «Vectron» der Firma Siemens kommt ins Verkehrshaus der Schweiz. In Luzern zu sehen ist die Siemens eigene Lok ...

Wechsel in der Geschäftsleitung von Stadler Pankow

In der Geschäftsführung der Stadler Pankow GmbH kommt es zu einem Wechsel. Ulf Braker, CEO der Stadler Pankow GmbH, hat seine Aufgaben per 1. Oktober 2018 an Markus Bernsteiner, Leiter der Division Components, übergeben. Bernsteiner übernimmt interimistisch die operative Führung des Standortes. Für die Vertriebs- und Marketingaktivitäten zeichnet der stellvertretende Group CEO von Stadler, Peter Jenelten, verantwortlich. Der Wechsel geschieht in gegenseitigem Einvernehmen. Verwaltungsratspräsident Peter Spuhler wie auch Group CEO Dr. Thomas Ahlburg danken Ulf Braker für die geleistete Arbeit und die Weiterentwicklung von Stadler in Deutschland in den vergangenen 16 Jahren.

Fairtiq liefert Technologie für SBB-App und wird mit österreichischen Mobilitätspreis geehrt

Fairtiq hat das Benutzen des öffentlichen Verkehrs mit dem einzigartigen Billettkauf erheblich vereinfacht. Das Berner Startup beginnt dank einer Kooperation mit den SBB das nächste Kapitel der noch jungen Unternehmensgeschichte und expandiert erstmals ins Ausland. Ausserdem erhielt Fairtiq den österreichischen Mobilitätspreis für seine überzeugende Applikation.

Neues Zugsicherungssystem von Stadler wird erstmals bei den neuen BLS-Zügen eingebaut

Das von Stadler und dem Joint Venture ANGELSTAR entwickelte ETCS-Zugsicherungssystem GUARDIA kommt erstmals bei den neuen FLIRT-Zügen der BLS zum Einsatz – ein wichtiger Meilenstein für den neuen Stadler-Geschäftsbereich Signalling.

Innotrans 2018: Stadler fährt mit sieben Neuheiten auf [aktualisiert]

Nachdem Stadler bereits an der Innotrans 2016 einer der grössten Aussteller von Schienenfahrzeugen war, legt der Zugbauer mit Produktionsstätten in der Schweiz, Deutschland, Spanien, Polen, Ungarn, Weissrussland und den USA dieses Jahr nach: Stadler präsentiert sieben Fahrzeugkonzepte, die sich durch viele neue Lösungen auszeichnen. Stadler präsentiert sich in der Halle 2.2 am Stand 103 und auf dem Aussengelände im Bereich O/615. Am Career-Point in der Halle 7.1c 208 erhalten Berufseinsteiger und Berufserfahrene Einblick in die Stadler-Welt.

Markus Montigel neuer Präsident der Institution of Railway Signal Engineers (IRSE)

Der internationale Fachverband Institution of Railway Signal Engineers (IRSE) hat den Schweizer Markus Montigel zum neuen Präsidenten ernannt. Die IRSE hat ihren Hauptsitz in London und ist mit fast 5000 Mitgliedern der einzige weltweit tätige Fachverband im Bereich Signal-, Automatisierungs- und Bahnsicherungstechnik. Der 57-jährige ETH-Ingenieur Markus Montigel gründete 2003 die in Rotkreuz ansässige Firma Systransis, die seit Dezember 2015 zur Siemens Schweiz AG gehört.

In den letzten 7 Tagen

X