10’000 Testreisende: SNCB | NMBS weitet Fairtiq-Projekt deutlich aus

Nach dem Erfolg der ersten Testphase im Jahr 2020 verlängert die Nationale Gesellschaft der Belgischen Eisenbahnen (SNCB | NMBS) die Zusammenarbeit mit Fairtiq. SNCB | NMBS nutzt die innovative Technologie des Schweizer Start-ups, um neue Tarifprodukte zu testen, die den veränderten Mobilitätsbedürfnissen der Bahnreisenden in Belgien bestmöglich entsprechen. 

«Wir freuen uns über die weitere und wachsende Präsenz in einem der Pionierländer des öffentlichen Verkehrs»

, sagt Fairtiq-CEO Gian-Mattia Schucan mit Blick auf die Eisenbahngeschichte Belgiens:

Hier entstand einst das erste zusammenhängende Eisenbahnnetz Kontinentaleuropas. Auch heute legt SNCB | NMBS grossen Wert darauf, den Schienenverkehr voranzubringen. Zu diesem Zweck hat das Unternehmen Ende 2019 ein eigenes Innovation Lab gegründet, das Mobilitätstrends analysiert und neue Technologien testet, um den Nutzen für die Fahrgäste zu erhöhen.

Dafür arbeitet das Innovationslabor der belgischen Bahn unter anderem mit Fairtiq eng zusammen. 2020 testete SNCB | NMBS auf seinem gesamten Streckennetz die Check-in/Check-out-Technologie. Dabei starten Passagiere ihre Fahrt mit einem Wisch auf dem Smartphone und beenden sie beim Aussteigen mit einem weiteren Wisch. Den Rest erledigt die FTQ Lab App: Sie berechnet anhand der zurückgelegten Verbindung automatisch den richtigen Fahrpreis und bucht diesen über das hinterlegte Zahlungsmittel ab.

Nun weitet der Bahnkonzern den Test unter dem Schlagwort «Seamless Ticket» deutlich aus. Nachdem SNCB | NMBS zunächst mit 440 aktiven Nutzern die Genauigkeit der Technologie verifiziert und die Kundenzufriedenheit gemessen hat, wächst der Anwenderkreis im Rahmen der auf zwei Jahre angelegten zweiten Phase sukzessive auf 10’000 Nutzerinnen und Nutzer an.

«Nach der erfolgreichen Zusammenarbeit im letzten Jahr freuen wir uns darauf, unseren Proof of Concept auf eine grosse Anzahl von Kunden in einem vollständigen Customer Journey Test auszuweiten»

, sagt Stefan Costeur, Chef des Innovation Lab von SNCB I NMBS.

«Wir sind fest davon überzeugt, dass die Fairtiq-Lösung uns helfen kann, einige Annahmen zu validieren und das Kundenerlebnis weiter zu verbessern.»

Die Testpassagiere profitieren dabei neben dem Komfort der Check-in-/Check-Out-
Technologie von der integrierten Preisautomatik der App: Sie kommen automatisch in den Genuss des besten Tarifs entsprechend ihres (Alters-)Profils. So werden beispielsweise mehrere Fahrten an einem Wochenende beim Preis des Wochenendtickets gedeckelt. Neben Standard- und Wochenendfahrkarten sind auch Jugend- und Seniorenangebote in das Seamless Ticket auf Fairtiq-Basis integriert.

Meinung

Eigene Meinung zum Thema?

Text-QuelleFairtiq
Redaktionhttps://www.bahnonline.ch
Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

respond

Kommentare

Kommentar schreiben

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Shop Bahnonline.ch
Bahnsachen zu günstigen Preisen.

ANSEHEN >

In Verbindung bleiben

Folgen Sie uns auf Social-Media.

Ähnliche Artikel