1 Jahr Fairtiq im RVL

Erfolgreiches erstes Jahr für das CiCo-Handyticket („check-in / check-out“) im RVL

Vor gut einem Jahr – zum 1. Juli 2020 – hat der RVL als erster Verbund in Baden-Württemberg das check in / check-out – System von Fairtiq eingeführt, mit dem sehr einfach per Smartphone eine Einzelfahrt im RVL gelöst und bezahlt werden kann – und zwar zum ermässigten Preis (etwa 20 % rabattiert gegenüber dem Normaltarif eines RVL-Einzeltickets) und mit Bestpreisabrechnung bei mehreren Fahrten am Tag (Kostendeckelung in Höhe einer RVL-Tageskarte).

«Der Vorteil dieses Ansatzes gegenüber herkömmlichen Vertriebskanälen liegt darin, dass der Kunde den ÖPNV ohne jegliche Vorkenntnisse über Tickets und Tarife nutzen kann – und dies immer zum günstigsten Preis»

, betont RVL-Geschäftsführer Peter Oppe.

Die Verantwortlichen von RVL und Fairtiq ziehen nach dem ersten Jahr ein positives Fazit:

«Einerseits fand die Einführung des Angebots in einer pandemiebedingt schwierigen Phase für den ÖPNV mit deutlich verringerter Fahrgastnachfrage statt, andererseits kam gerade in dieser Zeit ein bargeldloses, kontaktfreies Zahlungssystem per Smartphone den Anforderungen der Kunden sehr entgegen»

, kommentiert RVL-Geschäftsführer Frank Bärnighausen das Startjahr.

Nach coronabedingt verhaltener Nachfrage zum Start steigt der Ticketabsatz seit Frühjahr 2021 nun kontinuierlich an. Aktuell sind über 500 aktive Kunden im System registriert und haben im ersten Betriebsjahr über 10.000 RVL-Einzelfahrten mit Fairtiq durchgeführt.

Die positive Kundenresonanz hat dazu geführt, dass zwischenzeitlich neben Kreditkarte auch SEPA und Paypal als weitere Zahlmöglichkeiten eingeführt wurden.

Der App-Entwickler Fairtiq hat sich die Funktionsweise «einfach, einfach, einfach» auf die Fahnen geschrieben. Das System wird sukzessive geprüft und verbessert. In diesem Sinne weist Reto Schmid, Business Development Director von Fairtiq, auf eine weitere Neuentwicklung hin:

«Mit „smart stop“ konnte in diesem Frühjahr eine sehr benutzerfreundliche Funktion eingeführt werden, die das Abmelden/Auschecken am Ende der Fahrt, das mitunter vergessen wird, automatisiert unterstützt, so dass aus „check in / check out“ inzwischen „check in / be out“ wird.»

In vielen Regionen Deutschlands nutzen Fahrgäste ganz regulär die Fairtiq-App, um kontaktlos und zum bestmöglichen Tarif mit Bussen und Bahnen zu fahren – neben dem RVL auch in Aschaffenburg, Bremen, Flensburg, Göttingen, Halle (Saale), Magdeburg, Verkehrsverbund Mittelthüringen, Verkehrsverbund Oberelbe sowie in Würzburg. Weitere Regionen unter anderem in Baden-Württemberg kommen in den nächsten Monaten hinzu.

Meinung

Eigene Meinung zum Thema?

Text-QuelleFairtiq
Redaktionhttps://www.bahnonline.ch
Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

respond

Kommentare

Kommentar schreiben

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Shop Bahnonline.ch
Bahnsachen zu günstigen Preisen.

ANSEHEN >

In Verbindung bleiben

Folgen Sie uns auf Social-Media.

Ähnliche Artikel