Transport der Ge 4/4 «BB 81» ins Bündnerland [aktualisiert]

Dieser Artikel wurde ursprünglich am 24. August 2021 veröffentlicht.

Der Vorbote für das grosse Jubiläumswochenende vom 2./3. Oktober 2021

Endlich bei der Hauptwerkstätte der RhB in Landquart angekommen: Der 23. August 2021 war für die Crew der Museumsbahn Blonay–Chamby (BC) ein langer Tag, er begann bereits um 5 Uhr morgens Chaulin, führte nach Vevey zum Auflad der Ge 4/4 «BB 81» und endete um ca. 18:30 Uhr in Landquart mit dem Ablad der Lokomotive.

Sie hätten «Weihnachten», wie der Präsident der BC, Jérôme Constantin, bekundete. Bald darf die «belle dame» aus der Romandie wieder Berninaluft schnuppern.

Die Crew musste zusammen mit dem Club 1889-Projektleiter Ernst Demonti diverse Änderungen an der «BB 81» vornehmen, damit sie RhB-tauglich wurde.

Abbruch der Überfuhrfahrt

Aufgrund von Stellwerksstörungen (aufgrund von Achszählerstörungen) zwischen Landquart und Chur, verursacht durch BB 81, musste die Überfuhrfahrt als Extrazug, von Landquart nach Samedan, am 26. August 2021 in Chur abgebrochen werden. Nach eingehender Problemanalyse wurde entschieden, die Lok vorerst in Chur zurückzulassen und nur mit BoBo I, Dampfvierachser und Gästen weiter nach Pontresina zu fahren.

Die ehemalige Berninabahnlok wurde schliesslich in der Nacht vom 28. auf den 29. August 2021 für weitere Abklärungen nach Samedan überführt. Bei dieser nächtlichen Überfuhr kam es noch punktuell zu Achszählerstörungen. Die in Landquart eingeleiteten Massnahmen und Anpassungen an der BB 81 scheinen Wirkung zu zeigen. An einer definitiven Lösung wird nach wie vor gearbeitet. Am Nachmittag des 29. August 2021 gelangte die Lok dann schliesslich in das Depot Pontresina.

Erste Probefahrt auf dem RhB Netz

Nachdem die Mannschaft der BC, unter tatkräftiger Mithilfe von Mitgliedern des Clubs 1889, die Lok soweit vorbereitet hatten, dass sie endlich wieder unter Strom gesetzt werden konnte, fanden am 30. August 2021 in und um Pontresina – auf Streckenabschnitten ohne Achszähler – erste Probefahrten statt. Ein grossartiger Moment für alle Beteiligten und sicher auch für die einst hier heimische «BB 81».


Am 11. September 2021 wurden nach diversen Nachbesserungen durch Teams der Museumsbahn Blonay Chamby und des Club 1889 erneut Probefahrten mit der BB 81 im Raum Pontresina, St. Moritz und Bernina Suot durchgeführt, die Lok meisterte die Probefahrten störungsfrei und die Anpassungen am Bremsschlitten sorgten erfreulicherweise dafür, dass kein einziger Achszähler mehr gestört wurde:



Links

Meinung

Eigene Meinung zum Thema?

Text-QuelleClub 1889
Redaktionhttps://www.bahnonline.ch
Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

respond

Kommentare

3 Kommentare

  1. Auf der Fahrt mit dem Velo von Solothurn Richtung Bern sah ich den Transport der BB Nr. 81 über Mittag auf einem Rastplatz stehen und freute über die wunderschön restaurierte Maschine. Ich hoffe, Ihr Gastspiel auf der Berninabahn wird zu einem vollen Erfolg.

  2. Die “Eventitis” hat endlich auch den Nostalgiebahn-Betrieb erfasst. Da werden für teures Geld alte Lokomotiven und Triebwagen durch das Land gekarrt (auf der Strasse, wo denn sonst?), um sie andernorts vorführen zu können. Dass mit den Transportkosten so manches andere Technikdenkmal gepflegt und erhalten werden könnte, bleibt dabei ausser acht: Hauptsache, das Event klappt und kann als “Erfolg” verkauft werden!

Kommentar schreiben

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Shop Bahnonline.ch
Bahnsachen zu günstigen Preisen.

ANSEHEN >

In Verbindung bleiben

Folgen Sie uns auf Social-Media.

Ähnliche Artikel