DVZO Gründungs- und Ehrenmitglied Hans Schmidhauser verstorben

Das Gründungs- und Ehrenmitglied des Dampfbahn-Vereins Zürcher Oberland (DVZO), Hans Schmidhauser, ist am 2. September 2021, seinem 85. Geburtstag, in Zürich verstorben.

Bei der Vereinsgründung gehörte Hans Schmidhauser als Versicherungskaufmann weder zu den «Jungspunden» noch zu den Profi-Bähnlern in der rund 30-köpfigen Schar der Dampfbahnenthusiasten. Organisationstalent, ein weites Beziehungsnetz und militärische Führungserfahrung qualifizierten ihn schon früh fürs Vereinskader. Bereits 1971 wurde er in den Vorstand berufen und übernahm das Amt des Betriebsleiters. Nach einzelnen Sonderfahrten 1972 und 1975 galt es ab 1978 den regelmässigen öffentlichen Betrieb sicherzustellen. Die Hauptarbeit des Betriebsleiters bestand damals weniger aus Bürokratenkram, Fütterung des Papiertigers oder AZG-kompatiblen Personaleinteilungen, als vielmehr in der Beziehungspflege mit hohen Funktionären bei der SBB, ohne die der Dampfzug nicht auf die Schienen gekommen wäre. Für das Formale wurde ganz diskret schon gesorgt. Hans konnte diese Kontakte bieten, und er garantierte so über 10 Jahre lang die grundsolide Etablierung des musealen Bahnbetriebs im Zürcher Oberland in enger Kooperation mit den Dienststellen der SBB-Kreisdirektion III. 

Manche Vorstandssitzung fand damals entweder in seiner geräumigen Wohnung am Zürichberg oder in seinem Ferienhaus in der hinteren Storchenegg unterhalb des Hörnli statt. Das Wachstum um jeden Preis war ihm nicht geheuer, «Weniger ist mehr!» sein Motto – dank der umfassenden Fürsorge der SBB gelang die gedeihliche Entwicklung des Vereins auch so problemlos. Mehr als höchstens zwölf jährliche Betriebstage mit Extrafahrten gab es erst, nachdem Hans 1991 aus dem Vorstand zurückgetreten war, die SBB zunehmend das Interesse am Oberländer «Hausmuseum» verlor und der DVZO selber Geld verdienen musste. Hans blieb dem DVZO aber herzlich verbunden und engagierte sich bis übers Jahr 2000 hinaus als Zugführer und Betriebsaufsicht. Das nachlassende Gehör bewog ihn dann zwar, seine Einsätze im Zugdienst zu beenden. Nie jedoch liess er es sich nehmen, persönlich zur Generalversammlung zu erscheinen und seine dezidierte Meinung zum einen oder anderen Geschäft mit klaren Worten kundzutun.

Abermals ist nun mit Hans Schmidhausers Hinschied die Gruppe der DVZO-Urpioniere kleiner geworden. Der DVZO gedenkt des Aufbau-Arbeiters der ersten Stunde in Dankbarkeit.

Meinung

Eigene Meinung zum Thema?

Redaktionhttps://www.bahnonline.ch
Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

respond

Kommentare

Kommentar schreiben

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Shop Bahnonline.ch
Bahnsachen zu günstigen Preisen.

ANSEHEN >

In Verbindung bleiben

Folgen Sie uns auf Social-Media.

Ähnliche Artikel