Diesellok Gm 4/4 71 «Elch» hat DFB verlassen

Meinung

Eigene Meinung zum Thema?

Die wegen der finnischen Herkunft «Elch» genannte Diesellok Gm 4/4 71 der Dampfbahn Furka-Bergstrecke (DFB) wurde am 12. Oktober 2021 verladen und per LKW abtransportiert.

Die bei der DFB nicht mehr benötigte Lok wurde an die Vereinigung Musee des Tramways vapeur et chemin de fer secundaire (MTVS) in Frankreich abgegeben.

Das «Dieselkrokodil» hat viele Jahren an der Furka (FO, MGB, DFB) gedient, nun hat es nördlich von Paris eine neue Heimat gefunden, wo es erhalten bleiben wird.


Links

Mit Inhalten vonSandro Hartmeier
  • Schlagwörter
  • DFB
Redaktionhttps://www.bahnonline.ch
Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

respond

Kommentare

1 Kommentar

  1. An der Furka war diese Lok mehr „Exot“ als „Kulturdenkmal“. In den wenigen Jahren, da sie hier weilte, wurden mehr Mittel und Arbeitskraft in sie gesteckt, als der Einsatz der Lok rechtfertigte. Schuster, bleib bei Deinem Leisten, der D a m p f bahn, und verwende Deine Mittel dafür! Die Furka eignet sich schlecht als Allerwelts-Diesel-Museum.

KOMMENTAR SCHREIBEN

In Verbindung bleiben

Folgen Sie uns auf Social-Media.

Ähnliche Artikel