AEDTF: Zwei Mitglieder aus der Schweiz zu Ehrenmitgliedern ernannt

Zwei Mitglieder der AEDTF und ihrer Schweizer Sektion wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt. Die beiden Persönlichkeiten aus der Romandie sind seit mehreren Jahren auch Mitglied bei den Bahn Journalisten Schweiz als Meinungsbilder.

Im Rahmen einer Feierstunde in Genthod (GE) wurden am 13. November 2021 die beiden AEDTF-Mitglieder Jean-Marc Allenbach (seit 1996, geboren 1955) und Daniel Mange (seit 1998, geboren 1940) zu Ehrenmitgliedern unserer beiden Verbände ernannt.

Hommage an Jean-Marc Allenbach

Die AEDTF und die AEDTF-CH bedanken sich bei Jean-Marc Allenbach für sein aussergewöhnliches und leidenschaftliches Engagement für die Sache der Eisenbahn in der Schweiz und in Europa: in erster Linie als Elektroingenieur, der 1979 an der ETHL diplomiert hat, für seine akademischen und industriellen Aktivitäten, insbesondere als Dozent des Studiengangs Eisenbahntechnik zwischen 1993 und 2019, als Mitautor des grundlegenden Werkes auf Französisch Traction électrique (1. Auflage 1995, 2. Auflage 2008 und 3. Auflage 2017), als Schöpfer 2004 und Verwalter der der elektrischen Zugförderung gewidmeten Webseite, als Modelleisenbahner seit 1965 und als Eisenbahn- und Schiffbauzeichner seit 1962. Sie danken aufrichtig für ein effizientes und beispielhaftes Engagement, das mit Entschlossenheit, Überzeugungskraft und Überzeugung durchgeführt wurde.

Die Internetseite www.traction-electrique.ch enthält im Kapitel 8 eine einheitliche Beschreibung von mehreren hundert Typen elektrisch angetriebener Fahrzeuge (hauptsächlich Lokomotiven, Triebwagen, Triebzüge, aber auch Boote und andere Fahrzeugsorten). Jedes vorgestellte Fahrzeug ist Gegenstand eines Informationsblattes im PDF-Format, welches eine lange Haltbarkeit und ein einfachen Ausdruck garantiert. Es enthält folgende Angaben: Name und Nummern der Baureihe, Anzahl der Fahrzeuge, Baujahre, Hersteller, Merkmale, Kraftkurven in Abhängigkeit von der Geschwindigkeit bei Zug- und Bremsbetrieb, eine Kurzbeschreibung und ein Literaturverzeichnis.

Eine Linksammlung bietet Zugang zu mehr als 60 Webseiten von Herstellern, Eisenbahnorganisationen oder Verbänden.

Hommage an Daniel Mange

Die AEDTF und die AEDTF-CH danken Daniel Mange für sein aussergewöhnliches und leidenschaftliches Engagement für die Sache der Eisenbahn in der Schweiz: als Professor an der EPFL seit 1969, für seine akademischen und verbandlichen Aktivitäten und für seinen visionären Ansatz für die Entwicklung des Eisenbahnverkehrs. Zu seinen Ideen gehören: bereits 1987 die Züge Multirail mit variabler Spurweite, die 1991 in Betrieb genommene Tramway du sud-ouest lausannois (TSOL), ein Zweistrom-Tramzug, der auf der TSOL und dem SBB-Netz verkehren kann, der 2010 vorgestellte Plan Bahn 2050 mit einer neuen Hochgeschwindigkeitsstrecke zwischen Genf und Lausanne. Seit März 2018 betreibt er auf https://blogs.letemps.ch/daniel-mange/ einen Blog, der sich dem öffentlichen Verkehr widmet. Sie danken aufrichtig für ein effizientes und beispielhaftes Engagement, das mit Entschlossenheit, Überzeugungskraft und Überzeugung durchgeführt wurde.

Die Aktivitäten der AEDTF und ihrer Schweizer Sektion

Die Europäische Vereinigung für die Entwicklung des Schienenverkehrs (AEDTF) hat sich zum Ziel gesetzt, den Schienenverkehr in Europa sowohl im Personen- als auch im Güterverkehr zu entwickeln und zu fördern. Sie interveniert direkt bei den politischen und administrativen Behörden, den Betreibern, den Herstellern von Eisenbahnausrüstungen, den Verbänden der Verkehrsnutzer oder den Eisenbahnfreunden und ganz allgemein bei all jenen, die vom Zweck der Vereinigung betroffen sind. Der Tätigkeitsbereich der AEDTF erstreckt sich auf alle Eisenbahnstrecken, unabhängig von ihrer Art (einschliesslich der städtischen).

Die Schweizer Sektion (AEDTF-CH) wurde im März 2017 gegründet, um die Aktivitäten der AEDTF in der Schweiz zu vermitteln. Gemeinsam mit dem Dachverband der AEDTF und den anderen Sektionen setzt sie sich bei den zuständigen politischen Behörden und den Betreibern für den Schutz, die Förderung und den Ausbau der Bahn in der Schweiz ein, einschliesslich der internationalen Verbindungen.

Das Ziel dieser Interventionen ist es, politische Entscheidungen und die notwendige Finanzierung des Schienenverkehrs zu fördern; sie stehen im Einklang mit den Klimaverpflichtungen der Schweiz.

Meinung

Eigene Meinung zum Thema?

Text-QuelleAEDTF-CH
Redaktionhttps://www.bahnonline.ch
Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

respond

Kommentare

Kommentar schreiben:

Shop Bahnonline.ch
Bahnsachen zu günstigen Preisen.

ANSEHEN >

In Verbindung bleiben

Folgen Sie uns auf Social-Media.

Ähnliche Artikel