Bundespolizei vollstreckt Haftbefehl am Bahnhof Basel Bad Bf

Weil ein 31-jähriger rumänischer Staatsangehöriger ohne erforderliche Fahrerlaubnis in Deutschland unterwegs war, wurde er von einem Gericht Anfang letzten Jahres verurteilt. Da er die verhängte Geldstrafe nie bezahlte wurde er mit Haftbefehl gesucht. Die Bundespolizei nahm den Mann am Bahnhof Basel Bad Bf fest und lieferte ihn zur Verbüssung der Ersatzfreiheitsstrafe in eine Justizvollzugsanstalt ein.

Am Sonntagabend, 09. Januar 2022 wurde der rumänische Staatsangehörige durch eine Streife der Gemeinsamen operativen Dienstgruppe (GoD), aus deutscher Bundespolizei und Schweizer Bundesamt für Zoll und Grenzsicherheit, im Badischen Bahnhof Basel kontrolliert. Bei der Überprüfung der Personalien stellte sich heraus, dass gegen den Mann ein Haftbefehl zu vollstrecken war. Der 31-jährige hatte eine Geldstrafe in Höhe von 900 Euro wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis nicht beglichen. Da der Gesuchte bei der Kontrolle die verhängte Summe vor Ort nicht bezahlen konnte, wurde er durch die Bundespolizei festgenommen und zur Verbüssung der 30-tägigen Ersatzfreiheitsstrafe in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Meinung

Eigene Meinung zum Thema?

  • Schlagwörter
  • DB
Redaktionhttps://www.bahnonline.ch
Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

respond

Kommentare

Kommentar schreiben:

In Verbindung bleiben

Folgen Sie uns auf Social-Media.

Shop Bahnonline.ch
Bahnsachen zu günstigen Preisen.

ANSEHEN >

Ähnliche Artikel