Neuer Bahnhof in Teufen wurde eingeweiht

Zwischen 1. Juli 2019 und Ende August 2020 hat sich der Bahnhof Teufen in ein kundenfreundliches und sicheres Areal verwandelt. Die Zeit des mühesamen Einsteigens in die Züge der Appenzeller Bahnen (AB) ist Geschichte. Ebenso gehört das Warten unter freiem Himmel bei strömendem Regen der Vergangenheit an. Der Abschluss des Bahnhofumbaus wurde am 25. September, um 17 Uhr, mit einem kleinen Fest gefeiert – selbstverständlich unter Einhaltung der Corona-Schutzmassnahmen.

Der Abschluss der Bauarbeiten wurde am 25. September 2020, um 17 Uhr, mit einer kleinen Eröffnungsfeier zelebriert. Die Appenzeller Bahnen luden die Bevölkerung ein, gemeinsam bei Wurst und Getränk den neugestalteten Teufner Bahnhof in Augenschein zu nehmen. In je einem kurzen Grusswort gingen AB-Direktor Thomas Baumgartner, Regierungsrat Dölf Biasotto sowie Gemeinderatspräsident Reto Altherr darauf ein, was sich in den letzten Monaten auf und unter dem Areal getan hat. Für die musikalische Umrahmung war die Familienkapelle «Tüüfner Gruess» besorgt. Aufgrund der Covid 19-Sicherheitsbestimmungen des BAG wurden die Kontaktdaten der Gäste erhoben.

Kundenfreundliche Optimierungen

Insgesamt acht Bauphasen waren nötig, bis der Bahnhof Teufen Ende August 2020 in neuem Glanz erstrahlen konnte. Die augenscheinlichsten Neuerungen sind ein drittes Gleis, ebenerdige Einstiegsmöglichkeiten (auch für Rollstühle und Kinderwagen geeignet) sowie das überdachte Mittelperron und der neue Fussgängerweg der Ostseite entlang. Im Weiteren wurden ein neues Stellwerk eingebaut, sowie sämtliche Weichen, Schienen und Fahrleitung beim Bahnhof erneuert. Auch alle Bahnübergänge zwischen Bahnhof und Linde wurden auf Vordermann gebracht. Unmittelbar bei der Aussenmauer des Bahnhofgebäudes befindet sich eine unterirdische Retentionsanlage. Dieses Becken dient bei starken Niederschlägen als Zwischenspeicher, damit das Wasser später dosiert in den Katzenbach abgeleitet werden kann.


Links

Text-QuelleAB
  • Schlagwörter
  • AB
Redaktionhttps://www.bahnonline.ch
Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

In Verbindung bleiben

Folgen Sie uns auf Social-Media.

Ähnliche Artikel