Stadler liefert erstmals Strassenbahnen in die Niederlande [aktualisiert]

Dieser Artikel wurde ursprünglich am 16. Dezember 2022 veröffentlicht.

Meinung

Eigene Meinung zum Thema?

Das niederländische Verkehrsunternehmen HTM und Stadler haben am 16. Dezember 2022 einen Vertrag über die Lieferung von 56 Strassenbahnen des Typs TINA unterzeichnet. Der Vertrag enthält zudem eine Option über 44 weitere Fahrzeuge. Damit erhält Stadler zum ersten Mal einen Strassenbahn-Auftrag aus den Niederlanden. Die neuen TINA-Strassenbahnen sind für den Einsatz im öffentlichen Personennahverkehr in Den Haag ab 2026 vorgesehen.

1-tina-htm_Stadler_12 22
Visualisierung der TINA-Strassenbahn von Stadler für HTM (Den Haag, Niederland). / Quelle: Stadler

Nach dem Vergabeentscheid im Oktober unterzeichneten am 16. Dezember 2022 HTM und Stadler den Vertrag für 56 neue Strassenbahnen vom Typ TINA sowie eine Option über 44 weitere Fahrzeuge. Damit geht Stadler erneut als Sieger einer internationalen öffentlichen Ausschreibung hervor und erhält bereits den fünften Auftrag für seine Strassenbahn der neusten Generation. Das innovative Fahrzeugkonzept kommt nun erstmals ausserhalb des deutschsprachigen Raumes zum Einsatz. Die Inbetriebnahme der ersten TINA für Den Haag ist für 2026 vorgesehen.

Die Abkürzung TINA steht für Total Integrierter Niederflur-Antrieb und beschreibt die konsequente Ausrichtung des Fahrzeuges auf den Fahrkomfort. So sorgt das ausdrehbare Drehgestell für eine angenehme Laufruhe. Gleichzeitig ist das gesamte Fahrzeug komplett barrierefrei und verfügt über einen durchgängig niederflurigen Fussboden. Die grosszügigen Multifunktionsabteile bieten viel Platz für Reisende im Rollstuhl.

«Wir sind stolz, mit dem Auftrag von HTM zum ersten Mal auch Strassenbahnen in die Niederlande liefern zu dürfen. Damit haben wir unsere innovative und besonders fahrgastfreundliche Strassenbahn der neusten Generation innerhalb kurzer Zeit seit der Markteinführung bereits zum fünften Mal erfolgreich platziert. Unsere TINA ermöglichen den Fahrgästen in der Regierungsstadt an der Nordsee eine neue Dimension an Komfort und nachhaltigem Verkehr»

, sagt Dr. Ansgar Brockmeyer, Executive Vice President Sales & Marketing und Stellvertretender Group CEO von Stadler.

«HTM ist sehr erfreut über den Kauf der neuen, breiteren und moderneren Strassenbahnen von Stadler. Mit diesen Strassenbahnen bietet HTM seinen Fahrgästen einen barrierefreien und komfortablen öffentlichen Verkehr und ist für die Zukunft der modernen Mobilität gerüstet»

, sagt Jaap Bierman, CEO von HTM.

Stadler nutzt die Innenraumdimensionen durch geschickte Anordnung und Gestaltung der Sitzplätze und Haltestangen optimal aus. Dadurch ensteht auf einer grosszügigen Gangbreite ein offenes Raumgefühl im Innern des Fahrzeugs. Für noch mehr Annehmlichkeiten sorgen der hohe Innenraum und die grossen Panoramafenster. Mit ihrem einergieeffizienten Antrieb leisten die TINA-Strassenbahnen zudem einen Beitrag für eine noch bessere Öko-Bilanz des öffentlichen Personennahverkehrs.

Das digitale und intuitive Uni-Board im Fahrerstand erleichtert den Fahrerinnen und Fahrern die Bedienung, sodass sich diese vollständig auf den Strassenverkehr konzentrieren können. Neben dem Komfort profitieren die Fahrgäste und Verkehrsteilnehmenden in Den Haag somit von einem hohen Sicherheitsstandard. Die dreiteiligen Kompositionen sind je 36.5 Meter lang und bieten Platz für 237 Personen. Da HTM die Fahrzeuge bei Bedarf in Doppeltraktion einsetzen kann, wird die Kapazität auf stark frequentieren Linien und zu Spitzenzeiten verdoppelt. Mit einer Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h kommt das Fahrzeug rasch voran und ermöglicht einen attraktiven und konkurrenzfähigen öffentlichen Personennahverkehr.


Links

Text-QuelleStadler
Redaktionhttps://www.bahnonline.ch
Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

respond

Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

In Verbindung bleiben

Folgen Sie uns auf Social-Media.

Ähnliche Artikel