Stadler rüstet Fahrzeuge der Deutschen Bahn mit Signaltechnik aus

Stadler und die DB Netz AG haben einen Vertrag über die Nachrüstung von bis zu 80 Instandhaltungs- sowie Gleisarbeitsfahrzeugen mit dem Stadler-ETCS-Zugssicherungssystem GUARDIA (European Train Control System) unterzeichnet. Mit der Nachrüstung kommt GUARDIA erstmalig bei der Deutschen Bahn in grossem Umfang im Instandhaltungsbereich zum Einsatz.

Stadler hat sich in einer europaweiten Ausschreibung zur Nachrüstung von bis zu 80 Sonderfahrzeugen der DB Netz AG mit der eigen entwickelten Zugsicherungslösung GUARDIA (ETCS Baseline 3.6.0) durchgesetzt. Die nachträgliche Ausrüstung wird im ersten Schritt bei acht Instandhaltungs- sowie Gleisarbeitsfahrzeugen der Baureihen 711.1 und 741.X erfolgen, welche ab 2024 auf den Netzen der DB Netz AG in Deutschland und der Schweiz in den Einsatz gehen werden. Der Auftrag umfasst eine Option auf bis zu 72 weitere Fahrzeuge.

Die Nachrüstung ist bereits der zweite Einsatz von GUARDIA bei Fahrzeugen der Deutschen Bahn: Das während der Innotrans 2022 ausgestellte DB Advanced Train Lab der Baureihe BR 605, wurde im Rahmen eines Pilotprojekts zusammen mit zwei Lokomotiven vom Typ BR 185.2 ebenfalls mit GUARDIA ausgerüstet.

Mit der Nachrüstung der Instandhaltungs- sowie Gleisarbeitsfahrzeuge wird der zuverlässige und sichere Arbeitseinsatz der Fahrzeuge massgeblich erhöht, da bei ETCS Baseline 3.6.0 im Verglich zu älteren ETCS-Versionen zusätzliche Funktionen für den Betrieb zur Verfügung stehen. Diese sorgen für eine Reduktion des Zeitaufwands und ermöglichen einen effizienteren Einsatz der Fahrzeuge.

Das ETCS- Zugsicherungssystem GUARDIA ist in mehreren europäischen Ländern zugelassen und im Einsatz, darunter seit 2021 in den neuen FLIRT-Zügen der BLS AG in der Schweiz, sowie in Deutschland, Polen, Ungarn, Slowenien und in den Niederlanden. Die neuste Version Baseline 3.6.0 ist in Deutschland sowie in den Niederlanden bereits zugelassen.

Marc Trippel, Leiter der Division Signalling von Stadler:

«Wir sind stolz, diesen richtungsweisenden Auftrag der Deutschen Bahn ausführen zu dürfen. Die Entscheidung zeugt von dem im Pilotprojekt gewonnen Vertrauen in die ETCS-Lösung GUARDIA von Stadler. Mit der Nachrüstung der infrastrukturrelevanten Instandhaltungs- sowie Gleisarbeitsfahrzeuge leisten wir einen wichtigen Beitrag zur Digitalen Schiene Deutschland. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit der Deutschen Bahn.»

Meinung

Eigene Meinung zum Thema?

Text-QuelleStadler
Redaktionhttps://www.bahnonline.ch
Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

respond

Kommentare

Kommentar schreiben:

In Verbindung bleiben

Folgen Sie uns auf Social-Media.

Ähnliche Artikel